ADFC Oldenburg

at Peterstraße 3, Oldenburg, 26121

Offizieller Facebook-Auftritt des ADFC Oldenburg (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club )


ADFC Oldenburg
Peterstraße 3
Oldenburg 26121
Germany
Contact Phone
P: <<not-applicable>>
Website

Company Rating

5 Facebook users were in ADFC Oldenburg. It's a 15 position in Popularity Rating for companies in Non-profit organization category in Oldenburg

152 FB users likes ADFC Oldenburg, set it to 22 position in Likes Rating for Oldenburg in Non-profit organization category

Ein Text des ADFC Nordwest-Niedersachsen, der zeigt wie, der ADFC schon vor fast 28 Jahren dafür gekämpft hat, dass Radfahrer auf die Fahrbahn gehören. Und auch damals gab es einen Missstand bezüglich der Aufklärung aller Verkehrsteilnehmer. Da kann einem doch das Gefühl beschleichen gegen Windmühlen zu kämpfen. Naja, etwas tut sich ja schon ;) Aus dem ADFC-Magazin "Rabauke" Juni 1988 ... GRONINGEN Einige Beispiele aus der Stadt Groningen, deren Stadtväter 1987 ein Betrag von 44 Mill. Gulden (DM 40.000.000) für einen Zeltraum von 14 Jahren, für Radverkehrsanlagen festgelegt haben, machen deutlich, wie aus der Sicht des Radfahrers Verkehrs- und Stadtplanung aussehen kann. Die wohl bekannteste, billigste, sicherste und komfortabelste Lösung ist der Radstreifen - ein roter, auf der Fahrbahn markierter Streifen der die Radfahrer als vollwertige Verkehrsteilnehmer wieder zurück auf die Straße bringt, genau dort, wo sie vom Autofahrer nicht mehr übersehen werden können. Vor allem in Einbahnstraßen, die vor Radler in beide Richtungen freigegeben sind, müssen Radstreifen angebracht werden. Viele Oldenburger Autofahrer wissen z.B. nicht, daß die Kaiserstraße von Radfahrern auch in Richtung Bahnhof befahren werden darf, es kommt dann öfter zu "Mißverständnissen".

Published on 2015-10-10 18:20:13 GMT

Neue Studie des UDV zur Sicherheit des zukünftigen Radverkehrs http://udv.de/de/strasse/wege-fuer-radfahrer/sicherheit-des-zukuenftigen-radverkehrs

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->