APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH

at Pastoratstraße 1, Gelsenkirchen, 45879

Ihr privater Gesundheits- und Pflegedienst für ganz Gelsenkirchen! Unser Pflegedienst wurde im April 1993 von der examinierten Krankenschwester Petra Hasenau und dem Dipl.-Verwaltungswirt Claudius Hasenau als GmbH gegründet. Neben allgemeinen Pflegeleistungen und speziellen Krankenpflegeleistungen kann der Patienten auf ein umfangreiches Angebot an komplementären Leistungen (z. B. „Essen auf Rädern", Haushaltshilfe, etc.) zurückgreifen. Im Jahre 1995 erfolgte mit der Zielsetzung zum Aufbau einer Versorgungskette, die Eröffnung einer der ersten teilstationären Pflegeeinrichtungen im Stadtgebiet von Gelsenkirchen (Tagespflege). Die Firmengeschichte ist durch Übernahmen anderer ambulanter Pflegeeinrichtungen geprägt. Seit dem 01.04.2000 haben wir unser soziales Dienstleistungsangebot um die Leistung der ambulanten Pflege zur Nacht (22.00 bis 06.00) erweitert. Zum 01.01.2003 erfolgte die Erweiterung der Geschäftsführung um den examinierten Krankenpfleger Herrn Hans-Werner Rössing. Nach fast 3 Jahren Planung wurde in Gelsenkirchen-Ückendorf die Pflege- und Betreuung in der ambulant betreuten Wohngemeinschaft „Leben am Rhein-Elbe-Park" durch unsere ambulante Pflegeeinrichtung übernommen. Knapp 3 Jahre später wurde das Aufgabenfeld der Pflege und Betreuung um den Standort in Gelsenkirchen-Buer/ -Beckhausen „Leben in Schaffrath" erweitert. Seit 2010 haben wird unser Dienstleistungsportfolio um das Angebot "Ambulant Betreutes Wohnen" ergänzt. Heute werden in Gelsenkirchen fast 500 Menschen durch unsere Pflege- und Betreuungseinrichtung ambulant und teilstationär durch fast 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlichster Qualifikationen und Herkünften versorgt. Unser Unternehmen wurde im Laufe der Firmengeschichte mit zahlreichen Preisen auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet. Als Unternehmen in einer besonderen Aufgabenstellung, grenzen wir uns in Gelsenkirchen nicht ab. Vielmehr versuchen wir als aktives Mitglied einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabenstellung unsere Kompetenzen einzubringen und an aktiven Netzwerken mitzuarbeiten. Unsere bedarfsgerechten Investitionen in die soziale Versorgungslandschaft sind durch uns innovativ geprägt. Die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH ist eine selbstständig wirtschaftende Einrichtung, die unter fachlicher Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft Pflegebedürftige in ihrer Wohnung geplant pflegt und hauswirtschaftlich versorgt. Es bestehen Qualitäts- und Vergütungsverträge mit allen Pflegekassen (SGB XI), Krankenkassen (SGB V) und den Sozialhilfeträgern der Stadt Gelsenkirchen (SGB XII). Seit 01.10.2005 ist der Pflegedienst APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH Mitglied im bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (http://www.bpa.de), Gründungsmitglied der 1993 entstandenen kommunalen Arbeitsgemeinschaft Verbund freier sozialer Dienste e. V. (http://www.pfle-ge.de) sowie Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins WIG - Wohnen in Gemeinschaft e. V. (http://www.wig-nrw.de). Zur Sicherung der Struktur unserer Aufgabenstellung befindet sich unser Firmensitz in der zentralen Lage der Altstadt von Gelsenkirchen (Pastoratstraße 1, 45879 Gelsenkirchen).


APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH
Pastoratstraße 1
Gelsenkirchen 45879
Germany
Contact Phone
P: +49 800 9230500
Website
http://www.apd.de

Description

Wir sind ein Gesundheits- und Pflegedienst und damit ein moderner Dienstleistungsanbieter. Das heißt, dass wir in unserer Arbeit traditionelle Werte der Alten- und Krankenpflege mit innovativen und ökonomischen Gesichtspunkten verknüpfen. Auf diese Weise ist die APD in der Lage, sich wechselnden Bedingungen dynamisch anzupassen und neue Herausforderungen mit kreativen Ansätzen zu lösen. Hierbei steht der Mensch als Pflegebedürftiger und als Kunde selbstverständlich im Mittelpunkt unseres Handelns. Zum humanistischen Grundverständnis der APD gehört es dabei, jeden Menschen - gleich welcher Herkunft, Kultur oder Religionszugehörigkeit - in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihm mit Toleranz und Achtung zu begegnen.

Opening time

  • Mondays: 08:00- 16:00
  • Tuesdays: 08:00- 16:00
  • Wednesdays: 08:00- 16:00
  • Thursdays: 08:00- 16:00
  • Fridays: 08:00- 16:00

Company Rating

721 FB users likes APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH, set it to 11 position in Likes Rating for Gelsenkirchen, Germany in Company category

Amtliche WARNUNG vor HITZE für Stadt Gelsenkirchen gültig von: Freitag, 18.07.2014 11:00 Uhr bis: Freitag, 18.07.2014 19:00 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Donnerstag, 17.07.2014 um 09:11 Uhr Am Freitag wird bei Gefühlten Temperaturen über 34 Grad eine starke Wärmebelastung erwartet.

Published on 2014-07-17 07:15:44 GMT

„Die APD pflegt auf einem sehr hohen Niveau“ (Ergebnis der Qualitätsprüfung vom 19.01.2016 / Abschlussgespräch Prüfer Herr B.-E.)

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-01-20 09:23:15 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-04-28 07:06:48 GMT

Wir kümmern uns ... um Perspektiven! Eine Zukunftsaussicht bieten wir zwölf weiteren Auszubildenden zur/zum examinierten Altenpfleger(in). Wir heißen Stefanie Pries, Doreen Laumann, Yvonne Niehues, Özlem Keles, Svenja Wroblewski, Nimet Calar, Nils Schwikowski, Pascal Raillon, Marina Fischer, Belma Alemdar, Sevgi Yildiz und Vanessa Ostrenski herzlich willkommen und viel Erfolg! #wirkümmernuns #wirkuemmernuns #ausbildung #apd #perspektive #zukunft #sicherheit #pflege #tolleaussichten

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-04-19 07:39:01 GMT

Wir kümmern uns … mit Erfolg! Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung zur/zum examinierten Altenpfleger(in) Yasemin Kadak, Jacqueline Hendricks und Frank Blum! #wirkümmernuns #wirkuemmernuns #ausbildung #apd

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-04-15 14:02:44 GMT

BUCHLESUNG und WORKSHOP zum Alltags-Thema SUIZID "Papa hat sich erschossen." Suizid ist auch heute noch eines der großen Tabus unserer Gesellschaft. Es heißt, jeder Suizidtote hinterlässt drei bis fünf enge Angehörige. In Deutschland wären das in den vergangenen zehn Jahren zwischen 300.000 und 500.000 Menschen. Saskia Jungnikl ist österreichische Journalistin, Autorin und Tochter eines Vaters, der sich das Leben genommen hat. Über ihre Erinnerungen, Reflexionen und Recherchen hat sie ein Buch geschrieben. „Papa hat sich erschossen“, heißt es. Saskia Jungnikl wird von ihrer Mutter Susanne Jungnikl begleitet. Freitag, BUCHLESUNG: „Papa hat sich erschossen.“ Freitag, 19.30h Ort: Heiner's, Am Bugapark 1D, 45899 Gelsenkirchen Eintritt: 7,00 € (ermäßigt: 5,00 €) Samstag, 30. April 2016 WORKSHOP: „Suizid - Der Umgang der Zurückbleibenden und der Helfer mit diesem Geschehen.“ 09.00 - 13.30 Uhr Ort: APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH – Pastoratstraße 1, 45879 Gelsenkirchen. (Parkmöglichkeit in der Tiefgarage) Mit den Frauen Saskia Jungnikl-Gossy, Susanne Jungnikl, dem jungen Team von U25 der Caritas Gelsenkirchen möchte das Team von Lavia Institut für Familientrauerbegleitung Suizidangehörigen und Helfern einen Blick u.a. aus der Sichtweise, Informationen, Möglichkeiten der Unterstützung und einen praxisnahen Austausch anbieten. Zielgruppe: Trauerbegleiter, betroffene Angehörige (jugendliche und Erwachsene), Mitarbeitende in der Hospizarbeit, Seelsorgende, Psychotherapeuten, Pädagogen, Lehrer, Polizei NRW Gelsenkirchen, Jugendamtsmitarbeitende, Notfall- und Krankenhausseelsorger/innen, Bestatter, am Thema Interessierte. Workshop-Programm: 9.00 Uhr: Stehkaffee, Büchertisch Buchhandlung Lothar Junius OHG 9.30 Uhr Begrüßung: Mechthild Schroeter-Rupieper, Leiterin von Lavia Institut für Familientrauerbegleitung Musik: LaJuBa (Lavia-Jugendtrauergruppen-Band) 09.45 Uhr: Kurze Buchlesung, Saskia Jungnikl 10.15 Uhr Podiumsgespräch unter Einbeziehung der Zuhörer Saskia Jungnikl, betroffene Tochter Susanne Jungnikl, betroffene Ehefrau Helene Löring, Familientrauerbegleiterin, zum Thema „Schuld in der Trauer“ Mechthild Schroeter-Rupieper, Erfahrung in „Akuteinsätzen in Familien und Schulklassen“ 11.00 Uhr: Kaffeepause mit Büchertisch zum Thema 11.20 Uhr: Vorstellung von U25, Suizid-Präventionsprojekt der Caritas-Gelsenkirchen. 11.30 Uhr: Workshop-Rondell 1. Jugendliche, Suizidgedanken und Trauerreaktionen Leitung: U25 und FrauCaren Baesch 2. Im Gespräch: ehren- und hauptamtliche und Helfer mit Saskia Jungnikl. Was hat geholfen und was braucht es nicht? Moderation: Meinrad Rupieper 3. Im Gespräch: betroffene Angehörige mit Susanne Jungnikl. Was hat geholfen, was hilft und was braucht es nicht? Moderation: Kathrin Wittke 4.Einsatz in Familien und Schulklassen: Gesprächseinstieg, notwendige Informationen, Methoden als Ersthilfen unter Einbeziehung der Schuldfrage Leitung: Helene Löring und Mechthild Schroeter-Rupieper 12.15 Uhr: Pause 12.30 Uhr: Wechsel der Workshop-Angebote 1 – 4 13.15 Uhr: Verabschiedung und Musik 13.30 Uhr: Ende des Workshoptages Gebühr: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 €) Adressen für Übernachtungsmöglichkeiten können erfragt werden. Anmeldung unter: Lavia Institut für Familientrauerbegleitung, Mechthild Schroeter-Rupieper Weidekamp 16, 45886 Gelsenkirchen Telefon: 0209 1702777 oder Mobil: 0163 8480442 E-Mail: info@familientrauerbegleitung.de Bitte geben Sie bei Ihrer schriftlichen Anmeldung zwei gewünschte Workshop-Angebote mit an. Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung von Omega e.V.,der Hospiz-Stiftung OMEGA Bocholt, Lavia e.V., APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH und Heiner's

Published Lavia Institut für Familientrauerbegleitung on 2016-04-01 08:52:28 GMT

BUCHLESUNG und WORKSHOP zum Alltags-Thema SUIZID "Papa hat sich erschossen." Suizid ist auch heute noch eines der großen Tabus unserer Gesellschaft. Es heißt, jeder Suizidtote hinterlässt drei bis fünf enge Angehörige. In Deutschland wären das in den vergangenen zehn Jahren zwischen 300.000 und 500.000 Menschen. Saskia Jungnikl ist österreichische Journalistin, Autorin und Tochter eines Vaters, der sich das Leben genommen hat. Über ihre Erinnerungen, Reflexionen und Recherchen hat sie ein Buch geschrieben. „Papa hat sich erschossen“, heißt es. Saskia Jungnikl wird von ihrer Mutter Susanne Jungnikl begleitet. Freitag, BUCHLESUNG: „Papa hat sich erschossen.“ Freitag, 19.30h Ort: Heiner's, Am Bugapark 1D, 45899 Gelsenkirchen Eintritt: 7,00 € (ermäßigt: 5,00 €) Samstag, 30. April 2016 WORKSHOP: „Suizid - Der Umgang der Zurückbleibenden und der Helfer mit diesem Geschehen.“ 09.00 - 13.30 Uhr Ort: APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH – Pastoratstraße 1, 45879 Gelsenkirchen. (Parkmöglichkeit in der Tiefgarage) Mit den Frauen Saskia Jungnikl-Gossy, Susanne Jungnikl, dem jungen Team von U25 der Caritas Gelsenkirchen möchte das Team von Lavia Institut für Familientrauerbegleitung Suizidangehörigen und Helfern einen Blick u.a. aus der Sichtweise, Informationen, Möglichkeiten der Unterstützung und einen praxisnahen Austausch anbieten. Zielgruppe: Trauerbegleiter, betroffene Angehörige (jugendliche und Erwachsene), Mitarbeitende in der Hospizarbeit, Seelsorgende, Psychotherapeuten, Pädagogen, Lehrer, Polizei NRW Gelsenkirchen, Jugendamtsmitarbeitende, Notfall- und Krankenhausseelsorger/innen, Bestatter, am Thema Interessierte. Workshop-Programm: 9.00 Uhr: Stehkaffee, Büchertisch Buchhandlung Lothar Junius OHG 9.30 Uhr Begrüßung: Mechthild Schroeter-Rupieper, Leiterin von Lavia Institut für Familientrauerbegleitung Musik: LaJuBa (Lavia-Jugendtrauergruppen-Band) 09.45 Uhr: Kurze Buchlesung, Saskia Jungnikl 10.15 Uhr Podiumsgespräch unter Einbeziehung der Zuhörer Saskia Jungnikl, betroffene Tochter Susanne Jungnikl, betroffene Ehefrau Helene Löring, Familientrauerbegleiterin, zum Thema „Schuld in der Trauer“ Mechthild Schroeter-Rupieper, Erfahrung in „Akuteinsätzen in Familien und Schulklassen“ 11.00 Uhr: Kaffeepause mit Büchertisch zum Thema 11.20 Uhr: Vorstellung von U25, Suizid-Präventionsprojekt der Caritas-Gelsenkirchen. 11.30 Uhr: Workshop-Rondell 1. Jugendliche, Suizidgedanken und Trauerreaktionen Leitung: U25 und FrauCaren Baesch 2. Im Gespräch: ehren- und hauptamtliche und Helfer mit Saskia Jungnikl. Was hat geholfen und was braucht es nicht? Moderation: Meinrad Rupieper 3. Im Gespräch: betroffene Angehörige mit Susanne Jungnikl. Was hat geholfen, was hilft und was braucht es nicht? Moderation: Kathrin Wittke 4.Einsatz in Familien und Schulklassen: Gesprächseinstieg, notwendige Informationen, Methoden als Ersthilfen unter Einbeziehung der Schuldfrage Leitung: Helene Löring und Mechthild Schroeter-Rupieper 12.15 Uhr: Pause 12.30 Uhr: Wechsel der Workshop-Angebote 1 – 4 13.15 Uhr: Verabschiedung und Musik 13.30 Uhr: Ende des Workshoptages Gebühr: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 €) Adressen für Übernachtungsmöglichkeiten können erfragt werden. Anmeldung bei Lavia, unter: Institut für Familientrauerbegleitung, Mechthild Schroeter-Rupieper Weidekamp 16, 45886 Gelsenkirchen Telefon: 0209 1702777 oder Mobil: 0163 8480442 E-Mail: info@familientrauerbegleitung.de Bitte geben Sie bei Ihrer schriftlichen Anmeldung zwei gewünschte Workshop-Angebote mit an. Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung von Omega e.V.,der Hospiz-Stiftung OMEGA Bocholt, Lavia e.V., APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH und Heiner's

Published Mechthild Schroeter-Rupieper on 2016-04-01 08:45:38 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-22 11:20:12 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-21 16:08:00 GMT

helft ihr, alle, jede Stimme zählt und ich zähle auf Euch !

Published Sascha Burchardt on 2016-03-16 19:39:59 GMT

Der letzte Tag auf der Leitmesse Altenpflege 2016 in Hannover wird noch einmal von unseren MitarbeiterInnen Susanne Korzitzki / Teamleitung, Merit Sprink / Teamleitung, Stephanie Schulte / Teamleitung, Marina Schack / Teamleitung und Mark Kleinknecht / Teamleitung genutzt um sich folgende Fachvorträge anzuhören: "Mitarbeiter gewinnen und halten", "Strategie gewinnt: Neue Geschäftsfelder und Leistungsangebote entwickeln" und "Qualitätsmerkmal Soziale Betreuung". Wir hoffen das die Veranstaltungen viele Anregungen mit sich bringen und Impulse setzen können. Wir wünschen viel Spaß und eine gute Heimfahrt nach Gelsenkirchen!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-10 14:39:21 GMT

Bergfest! Herzlichen Glückwunsch! Heute strahlte nicht nur die Sonne. Es strahlten auch Jennifer Schneider, Eva Sich, Michelle Schitteck, Sonja Gebauer, Monika Bußfeld, Sahra Kaluza, Patricia Dittmann und Susanne Przybylski, denn sie konnten heute ihr Zertifikat für den erfolgreich bestandenen theoretischen Teil der Weiterbildung „Behandlungspflege Leistungsgruppe 1 & 2“ entgegennehmen. Es gratulierten stellvertretend für das Big Bildungsinstitut Ute Galonski und für die APD, Mareike Finger und Björn Schulte. Ab morgen starten alle Teilnehmerinnen in den praktischen Teil der Weiterbildung. Viel Erfolg!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-10 00:08:32 GMT

Claudius Hasenau einer der Geschäftsführer der APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH trägt auch dazu bei Fachwissen an wissbegierige Zuhörer weiterzugeben. Er referiert in dem Themengebiet "Strategie gewinnt: neue Geschäftsfelder und Leistungsangebote entwickeln" über "Ambulante Wohngemeinschaften erfolgreich gründen und begleiten". Wir wünschen dabei viel Erfolg!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-10 08:53:54 GMT

Auf der Altenpflege Messe 2016 sind heute Petra Schmitz / stellv. Pflegedienstleitung, Mareike Finger / QM-Beauftragte, Marcel Pyanski / stellv. Teamleitung und Mark Kleinknecht / Teamleitung unterwegs und nehmen gespannt an den Veranstaltungen "Problemlos von Pflegestufen zu Pflegegraden? Die Auswirkungen des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs in der Praxis", "Unter erschwerten Bedingungen – biografisches Wissen als Schlüssel zu mehr Lebensqualität", "Die generalistische Pflegeausbildung: Auf welche Veränderungen muss sich die Altenpflege einstellen?" und "Lebensqualität von Menschen mit Demenz stärken – welchen Beitrag person-zentrierte Pflege und Dementia Care Mapping leisten" teil. Auch euch wünschen wir viel Spaß und eine gute Heimfahrt nach Gelsenkirchen!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-09 13:19:59 GMT

Heute besuchten die ersten drei MitarbeiterInnen (Frauke Wagner / Praktikantin, Dennis Przybysz / stllv. Teamleitung und Björn Schulte / stellv. Pflegedienstleitung) die Altenpflege Messe in Hannover und lauschten gespannt den Vortragsthemen "Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation in der Pflege" und "Personalbemessung: Welche Faktoren zur Verbesserung führen". In den nächsten beiden Tagen werden weitere folgen, um von der Leitmesse viel neues Wissen mitzunehmen. Wir wünschen noch viel Spaß und eine gute Heimfahrt nach Gelsenkirchen!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-03-08 15:10:56 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-26 13:30:45 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-25 20:28:22 GMT

#elektroauto #pflegedienst #apd #wirkümmernuns #umweltfreundlich

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-25 07:18:16 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-23 10:10:26 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-20 09:51:34 GMT

Wir sind gespannt auf Euch!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-19 17:00:00 GMT

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-02-19 07:39:09 GMT

Auf unserer Internetseite könnt ihr euch immer über neue Stellenangebote informieren: http://www.apd.de/jobs-karriere/ Oder sendet uns eine Initiativbewerbung per Post bzw. per Mail an karriere(at)apd.de! Viel Glück!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-01-18 14:58:10 GMT

Ein aktueller Bericht von Rotthausen

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2016-01-13 19:05:56 GMT

Ein frohes und glückliches neues Jahr 2016!

Published APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH on 2015-12-31 23:00:02 GMT

Wir wünschen allen Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen und allen Vertragspartnern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->