Chili Parts Inh.Tobias Genzel

at Bergstr. 8c, Magdeburg, 39116

Der Zugang zum Geschäft erfolgt über die St.Michael Str.29 in 39112 Magdeburg Sudenburg.


Chili Parts Inh.Tobias Genzel
Bergstr. 8c
Magdeburg 39116
Germany
Contact Phone
P: 0391/99000031
Website
http://www.chili-parts.de

Description

Die Firma Chili Parts Inh. Tobias Genzel ist ihr Ansprechpartner für Martkenersatzteile zu moderaten Preisen für fast alle PKW-Marken von A-Z. Testen Sie uns!!! Wir haben geöffnet von Montag bis Freitag von 7.30-17.00 Uhr. Telefonisch sind wir von Montag bis Samstaf von 7.30-20.00 Uhr erreichbar. Oder 24 Stunden an 7 Tagen der Woche über Facebook oder info@chili-parts.de

Opening time

  • Mondays: 07:30- 17:00
  • Tuesdays: 07:30- 17:00
  • Wednesdays: 07:30- 17:00
  • Thursdays: 07:30- 17:00
  • Fridays: 07:30- 17:00

Company Rating

3 Facebook users were in Chili Parts Inh.Tobias Genzel. It's a 39 position in Popularity Rating for companies in Automotive category in Magdeburg, Germany

89 FB users likes Chili Parts Inh.Tobias Genzel, set it to 33 position in Likes Rating for Magdeburg, Germany in Automotive category

Das neue Jahr fängt ja schon gut an - bis zum 20.01.2015 haben wir unser 5W 40 Motorenöl als 5 Liter Kanister für unglaubliche 15 Euro im Angebot, aber nur so langer der Vorrat reicht - also schnell zuschlagen. Es ist ein Leichtlaufmotorenöl auf HC-Synthese-Basis. Einsetzbar in PKW-Otto- und Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung neuerer Generation. Nicht für Pumpe-Düse Fahrzeuge. Das Team von Chili Parts

Published on 2015-01-03 14:05:45 GMT

So langsam wird es kalt – heute musste in Magdeburg das erste Mal gekratzt werden und viele sind mal wieder vom Winter überrascht wurden. Also das Auto winterfit machen und wir haben alles für eine eisfreie Zeit. Ob Scheibenfrostschutz, Eiskratzer oder Streusalz – wir sind gut vorbereitet. Das heißt vorbeikommen und zu den gewohnt günstigen Preisen zuschlagen.

Published on 2014-10-29 07:19:02 GMT

Das Team von Chili Parts wünscht allen Kunden, Lieferanten, Freunden und Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins Jahr 2014. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und sind auch im nächsten Jahr gerne wieder für Sie da!

Published on 2013-12-24 00:32:38 GMT

Reifenplatzer bei Hitze (Dekra). In den Sommermonaten steigt die Gefahr von Reifenplatzern. Sie führen immer wieder zu schweren Unfällen, warnen Dekra-Experten. Eine Hauptursache ist das Fahren mit zu geringem Reifendruck. Durch die größere Walkarbeit erhitzt sich der Reifen immer stärker, bis sich die Lauffläche vom Reifenunterbau lösen kann. Vor jeder längeren Autoreise also Reifen kontrollieren. Wichtig: Reifenfülldruck bei kaltem Reifen überprüfen. Ursache für Reifenplatzer sind auch überalterte Pneus, die häufig an Fahrzeugen mit geringer Fahrleistung zu finden sind. Reifen, die älter als sechs Jahre sind, sollten ausgetauscht werden. Ratsam ist es, regelmäßig Reifen auf äußere Schäden zu kontrollieren. aus dem General-Anzeiger vom 24.07.2013

Published on 2013-07-25 06:11:53 GMT

Aus dem General-Anzeiger vom 07.07.2013 "Bei Autoreifen und Ersatzteilen auf Qualität achten" ...bei Ersatzteilen für das Auto oftmals der Sparstift angesetzt. Die Folge: Mängel wie etwa abgefahrene oder poröse Reifen stellen ein latentes Risiko dar, das böse Folgen haben kann. Allerspätestens bei einer Restprofiltiefe von 1,6 Millimetern werden neue Pneus fällig. Aus Sicherheitsgründen raten Reifenexperten jedoch bereits bei drei Millimetern zu einem Wechsel. Vorsichtig sollte man bei vermeintlichen Sparangeboten sein. „Bei Secondhand- Reifen oder gebrauchten Kfz-Teilen kann man nie sicher sein, wie sie genutzt wurden und ob nicht versteckte Mängel vorliegen“, betont Rainer Binder. Besser sei es, gleich auf Neureifen zu setzen, die mit ihren acht Millimetern Profiltiefe eine optimale Haftung besitzen. Also lieber gleich Qualitätsersatzteile zu günstigen Preisen bei uns erwerben

Published on 2013-07-08 09:08:26 GMT

Ein kleiner Tip,damit kein Knöllchen gibt: Parkscheiben einstellen (mag). Ist auf Parkplätzen das Benutzen einer Parkscheibe vorgeschrieben, dann meist für einen bestimmten Zeitraum. Außerhalb dieser Spanne müssen Parkplatznutzer ihre Parkscheibe auf den Zeitpunkt einstellen, an dem die Beschränkung beginnt - sonst handeln sie sich womöglich ein Knöllchen ein. Gilt etwa ab 7.00 Uhr morgens Parkscheibenpflicht, darf ein Fahrer die Scheibe nicht auf „8“ stellen, wenn er am Abend vorher um 20 Uhr auf den freien Platz fährt. Denn wenn er am Morgen vor 8 Uhr kontrolliert wird, muss er ein Bußgeld zahlen, erläutert der ADAC. aus dem General-Anzeiger vom 30.06.2013

Published on 2013-07-01 10:39:22 GMT

Aus dem General-Anzeiger vom 30.06.2013 zum Thema Bremsflüssigkeit Alte Bremsflüssigkeit ist ein Sicherheitsrisiko (mid). Die Bremsflüssigkeit in einem Kraftfahrzeug nimmt im Laufe der Jahre geringe Mengen Wasser auf, wodurch deren Siedepunkt sinkt. Beginnt die Flüssigkeit durch starke Belastung dann zu sieden, verringert sich die Bremskraft, was in brenzligen Situationen durch das Versagen der Bremse schnell zu einem Unfall führt. Bei älteren Fahrzeugen sind die Halter häufig nicht mehr bereit, viel Geld in eine regelmäßige Wartung zu investieren. Bei der Bremsanlage stellt ein solcher Wartungsstau jedoch ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Daher ist ein regelmäßiger Austausch notwendig. Eine Überprüfung nimmt in einer Kfz-Werkstatt nur knapp fünf Minuten in Anspruch und kostet etwa fünf Euro. Ein Wechsel schlägt mit etwa 40 Euro zu Buche. Bremsflüssigkeit ist eine Hydraulikflüssigkeit, die die Bremskraft beim Druck auf das Bremspedal an die Scheiben- oder Trommelbremsen überträgt. Frische Flüssigkeit weist einen Siedepunkt von mindestens 200 Grad Celsius auf. Mit zunehmendem Wasseranteil sinkt dieser auf bis zu 130 Grad ab. Ab einem Anteil von drei Prozent Wasser ist die Bremsflüssigkeit nahezu unwirksam. Beginnt die Bremsflüssigkeit durch die beim Bremsen entstehende Wärme zu sieden, bilden sich im Leitungssystem der Bremsanlage Dampfblasen und die Flüssigkeit verliert ihre Fähigkeit, die Kräfte zu übertragen. Ein eindeutiges Signal hierfür ist es, wenn der Fahrer das Pedal beim Bremsen immer weiter durchtreten muss; spätestens dann ist ein Wechsel fällig.

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->