Deutsch-Polnisches Freiwilligennetzwerk Horizont e.V.

Impressum: http://on.fb.me/1dyHB2d Horizont ist ein Forum für alle, die sich über deutsch-polnische Themen austausche möchten.


Deutsch-Polnisches Freiwilligennetzwerk Horizont e.V.

Berlin
Germany
Contact Phone
P: ---
Website

General Info

Wir versammeln Interessierte, ehemalige Freiwillige und Freunde. Wir wollen uns mit polnischen Partnern austauschen, uns gegenseitig unsere Kulturen und Länder näher bringen und unser europäisches Bewusstsein schärfen. Wir leben vom Engagement unserer Mitglieder, die immer wieder spannende Projekte auf die Beine stellen und für die Vielfalt unseres Vereins sorgen. Gerne helfen wir euch, wenn ihr ein Projekt auf die Beine stellen wollt, aber noch nicht wisst wie, wo, wann...

Company Rating

461 FB users likes Deutsch-Polnisches Freiwilligennetzwerk Horizont e.V., set it to 32 position in Likes Rating for Berlin, Germany in Non-profit organization category

Liebe Horizontler, das DPJW in Warschau sucht wieder eine/n Freiwilligen! (Gerne könnt ihr diese Info weiterleiten!) AUSSCHREIBUNG: *************************************** Freiwilligendienst beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk in Warschau Wenn du einen Freiwilligendienst im Ausland verbringen möchtest, dich für die Arbeit in einer internationalen Organisation interessierst und eine neue Sprache entdecken möchtest, dann bewirb dich für einen Freiwilligendienst in unserem Warschauer Büro! Wir suchen… ...eine aufgeschlossene Person zwischen 18 und 24 Jahren, die uns in unserer täglichen Arbeit unterstützt. Wichtig ist uns, dass du flexibel, neugierig und teamfähig bist. Polnische Sprachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, aber Du solltest bereit sein, Polnisch zu lernen. Welche Aufgaben sind zu erfüllen? Du wirst in die laufende Arbeit des Referates Koordination beim DPJW eingebunden. Du unterstützt die Mitarbeiter/-innen z. B. bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, Aktualisierung von Datenbanken, Betreuung des Facebook-Auftritts, Verfassen von Texten für die öffentliche Darstellung des DPJW. Darüber hinaus erwarten wir, dass du – nach Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der bzw. dem polnischen Freiwilligen im Potsdamer Büro des DPJW – ein eigenes Projekt entwickelst sowie im Laufe des Jahres planst und durchführst. Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. Wie funktioniert das genau? Da im Büro ein internationales Team arbeitet, sind die Arbeitssprachen Deutsch und Polnisch. Neben dem Mentor, der dich betreut, unterstützen dich auch die anderen Mitarbeiter/innen, so dass du deine Aufgaben optimal erledigen kannst. Für einen Freiwilligendienst im Ausland benötigst du eine Entsendeorganisation. Wir arbeiten mit der „Initiative Christen für Europa“ e.V. (ICE) zusammen. Sie schließt für dich auch eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung ab. Falls du dich bereits für eine andere Entsendeorganisation entschieden hast, bitten wir darum, uns dies bereits im Bewerbungsschreiben mitzuteilen. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September 2014 und endet nach maximal 12 Monaten. Was bringt Freiwilligendienst? Freiwilligenarbeit ist eine sinnvolle Tätigkeit, bei der du deine Fähigkeiten einbringen und ausbauen kannst. Kombiniert mit einem Aufenthalt im Ausland kannst du neben den beruflichen auch sprachliche und interkulturelle Kompetenzen erwerben. Auf diese Weise erhältst du neue Impulse und neue Eindrücke, auch für die Gestaltung deiner Zukunft! Da unser Büro in Warschau liegt, erhältst du eine großartige Möglichkeit, diese europäische Metropole kennenzulernen! Warschau ist eine dynamische Stadt, in der sowohl ihre tragische Geschichte als auch ihr Aufbruch ins 21. Jahrhundert stets spürbar sind. Wir stellen dir eine Unterkunft im DPJW-Büro zur Verfügung und finanzieren einen Sprachkurs. Außerdem erhältst du ein monatliches Taschengeld von 500 zł. Informationen zum Ablauf der Bewerbung Bis zum 28. Februar 2014 bitten wir um ein Motivationsschreiben (eine A4-Seite) und einen tabellarischen Lebenslauf per E-Mail. Kontakt: Dr. Steffen Grothe biuro@pnwm.org Betreff: Bewerbung Freiwilligendienst Warschau 2014 + Name

Published on 2014-02-12 09:54:03 GMT

Die Europäische Jugendbildungsstätte Weimar sucht noch Teamer/innen für ein deutsch-polnisches Jugendbildungsprojekt. Bewerben könnt ihr euch bis zum 17.01. -->Das word-dokument zum Projekt schicken wir euch gerne per privater Nachricht zu. --------- Teamerinnen und Teamer gesucht für ein internationales Jugendbildungsprojekt Wir suchen Studierende der Fachrichtungen Internationale Beziehungen, Politik-, Sozial- und Kulturwissenschaften, Geschichte , Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Sozialwesen, Kommunikation oder verwandter Fächer Wir sind ein deutsch-polnisches Bildungsprojekt mit Peer-to-Peer-Lernansatz für jugendliche Erstwählerinnen und Erstwähler. Hierbei werden Studierende trainiert, um als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bis zu 40 Projekttage an berufsbildenden Schulen und außerschulischen Jugendeinrichtungen in Thüringen und Malopolska (Kleinpolen) zu konzipieren, durchzuführen und zu evaluieren. Ziel ist es, bildungsbenachteiligte und politikferne Jugendliche und junge Erwachsene zur Teilnahme an den im Jahr 2014 anstehenden Wahlen zu motivieren, über demokratische Teilhabe aufzuklären und die Diskussion über antidemokratische Einstellungen zu fördern. In den zwei Projektphasen werden die Jugendlichen mit zielgruppenspezifischen, partizipativen Methoden in ihrem direkten Lernumfeld angesprochen. Hierbei sollen diese ermutigt werden, eigene politische Standpunkte zu entwickeln und zu artikulieren, politische Entscheidungsprozesse zu verstehen, Meinungen kritisch zu hinterfragen und sich im Anschluss an die Projekttage in moderierten Podiumsdiskussionen mit Vertretern der Politik kompetent und differenziert auseinanderzusetzen. Projektpartner ist die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT), die Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) sowie die polnischen Partner SGPM und FRZGiP RP. Zudem wird das Projekt aus Mitteln des EU-Programms „Jugend in Aktion“ kofinanziert. Wir bieten die Möglichkeit, Inhalte und vielfältige Methoden praktisch und in Kooperation mit erfahrenen Institutionen der schulischen- und außerschulischen Jugendbildungsarbeit in einer internationalen Gruppe weitgehend selbstständig zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. Nach erfolgreicher Teilnahme kann ein Praktikumszeugnis über die geleistete Arbeit ausgestellt werden. Anfallende Übernachtungs- und Reisekosten während der Vorbereitungsseminare und Projektphasen werden aus Projektmitteln finanziert (mit Belegen auf Basis DB 2.Kl.); zudem wird ein Verpflegungsaufwand in Höhe von 20€ je geleistetem Projekttag gezahlt. Wir erwarten ein hohes Maß an Interesse an politischer Bildungsarbeit mit Jugendlichen und der Wille sich auf ein interkulturelles und kreatives Lernprojekt einzulassen. Nützlich sind Grundkenntnisse politischer Strukturen sowie die Fähigkeit sowohl im Team als auch eigenständig organisiert zu arbeiten. Von Vorteil sind ein Führerschein Klasse B und die Bereitschaft ein Fahrzeug zu führen sowie während der Projektphasen an unterschiedlichen Orten zu arbeiten. Wesentlich für die Mitarbeit sind gute Kenntnisse der deutschen Sprache und Kommunikationsfähigkeit. Obligatorisch ist außerdem die Teilnahme an den zwei bzw. drei Teamtraining-Seminaren, dem Auswertungsseminar sowie an mindestens einer der beiden unten aufgeführten Projektphasen. Berücksichtigt werden jedoch vorrangig Bewerberinnen und Bewerber, die an beiden Projektphasen teilnehmen können oder die insgesamt längste Teilnahmezeit anbieten können. Termine: Seminare für Teamer/innen (1. und 2. Seminar Pflicht für alle; 3.Seminar Pflicht für Teamer der 2. Phase) 1. Teamtraining: 06.02. - 09.02.2014 Weimar/D 2. Teamtraining: 20.02. - 23.02.2014 Weimar/D - 1. Projektphase im Anschluss 3. Teamtraining: 02.05. - 04.05.2014 Krakau/Pl - 2. Projektphase im Anschluss Auswertungsseminar: 23.05. - 25.05.2014 N.N. Projektphasen/Projekttage in den Schulen: 1. Phase: 24.02. - 28.03.2014 Thüringen/D 2. Phase: 05.05. - 23.05.2014 Kleinpolen/Pl Bewerbungen bestehend aus Lebenslauf, einem kurzen Motivationsschreiben und der nachstehenden Selbstauskunft bitte per Mail bis zum 17. Januar 2014

Published on 2014-01-14 16:06:49 GMT

Auch dieses Jahr findet wieder die Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim/Auschwitz statt (24.-29.01.14). Infos zu Programm und Anmeldung findet ihr auf www.horizont.org http://horizont.org/neu/sites/default/files/Ausschreibung%20Gedenkst%C3%A4ttenfahrt%202014.pdf