East Side Gallery retten

at Mühlenstraße 60-63, Berlin, 10243 Germany

Die East Side Gallery ist das Symbol der "Freude" über das "friedliche Ende" des "Kalten Krieges". Berlin, save your dreams!


East Side Gallery retten
Mühlenstraße 60-63
Berlin 10243
Germany
Contact Phone
P: <<not-applicable>>
Website
http://EastSideGalleryRetten.wordpress.com

Description

Die „East Side Gallery“ ist das authentische Denkmal für die "Freude" über die "friedliche Überwindung" des Ost und West über Jahrzehnte trennenden „Eisernen Vorhangs“ und das Ende des "Kalten Krieges". Sie ist heute ein Geschenk der Zeitgeschichte an Berlin im Herzen Berlins ! Daher wird die "East Side Gallery" von vielen bereits heute wie ein Weltkulturerbe gewürdigt. Auch wenn die Bezirks- und die Senatsverwaltungen gegenüber der Öffentlichkeit den Eindruck erwecken wollen, es werde zum Schutz der "East Side Gallery" an einem "Kompromiss" gearbeitet: Die Bausubstanz und die Symbolkraft der "East Side Gallery" werden insbesondere durch die Verwaltung bedroht ! Fakt ist, dass lediglich Scheinkompromissverhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und insbesondere unter Ausschluss der Künstler sowie der Bürgerinitiativen geführt werden. Gerade weil die Sichtachsen entlang der „East Side Gallery“ sowie zum Kreuzberger Spreeufer unverbaut sind, blieb die massive Wucht erfahrbar, mit der die einstige Berliner Mauer die Welt in Ost und West teilte. Allein dieser „Freie Blick“ in den „Geteilten Himmel“ über der Gallery ermöglicht es, dass Eltern ihren Kindern noch heute die Teilung und die Bedeutung ihrer Überwindung anschaulich zeigen können. Wenn die geplanten Investitionsobjekte (ein Luxus-Appartment-Hochhaus von 63 Metern Höhe sowie ein Hotelkomplex, der so lang wie der Allianz-Tower hoch ist) auf dem ehemaligen Todesstreifen hinter der Gallery errichtet werden, geht diese weltweit einmalige Erfahrbarkeit sowie die Symbolkraft der „East Side Gallery“ für immer verloren. Aus diesem Grund verstoßen alle erteilten Baugenehmigungen sowie der geltende Bebauungsplan V-74 gegen das in § 10 Denkmalschutzgesetz Berlin (DSchG Bln) festgeschriebene absolute Genehmigungsverbot und sind RECHTSWIDRIG ! Zu diesem Ergebnis kommt eine kritische Analyse der denkmalschutzrechtlichen Genehmigung der Unteren Denkmalschutzbehörde, vgl. https://drive.google.com/folderview?id=0B5dTf7SNIfGiQm1HdXZWeHljeEE&usp=sharing , deren Ergebnis das Bündnis den zuständigen Stellen auch angezeigt hat: https://drive.google.com/folderview?id=0B5dTf7SNIfGickhuaUc4aFFsaHM&usp=sharing Daher fordert das Bündnis "East Side Gallery retten": Das Bündnis „East Side Gallery retten!“ fordert: * Sofortiger Baustopp („Living Levels“ und „Waterfront Living“). * Keine weiteren Durchbrüche der „East Side Gallery“. * Änderung des Flächennutzungsplans V-74 (Ausweisung des ehemaligen Todesstreifens als Grünfläche). * Rücknahme der erteilten Baugenehmigungen („Living Levels“ und „Waterfront Living“). * Rückbau des Hinkel-Baus (Luxuswohnturm „Living Levels“). * Brommy-Steg als Fahrrad- / Fußgängerbrücke. * Keine zweite Autobrücke durch die „East Side Gallery“ in Verlängerung der Straße der Pariser Kommune. * Beachtung des Berliner Denkmalschutzgesetzes (DSchG Bln) — insbesondere Einhaltung des § 10 DSchG Bln (Absolutes Genehmigungsverbot). * Das Land Berlin soll die „East Side Gallery“ zum UNESCO-Weltkulturerbe vorschlagen. * Rückkehr der „Freude“ an die „East Side Gallery“ (u.a Rückkehr von YAAM, Strandgut und Oststrand) * Entwicklung eines lebendigen wie tragfähigen kulturellen und landschaftsarchitektonischen Konzepts für das Areal „East Side Gallery“ unter Einbeziehung der “Street-Art” Forderungen unserer Online-Petition (Stand: Februar 2013): * Die East Side Gallery muss erhalten bleiben. * Das Gelände zwischen Mauer und Spree darf nicht bebaut werden. * Senat und Bezirk sind aufgefordert, einen Bau- und Planungsstopp zu prüfen und umzusetzen. * Senat und Bezirk müssen dem Parlament kurzfristig über die rechtliche und bauplanerische Situation berichten. * Soweit es sich hier noch um Flächen in Landesbesitz handelt, ist die Einordnung in die Kategorie 4 – Flächen mit Entwicklungspotenziel – zu prüfen. * Mit Investoren ist ggf. über Fragen eines Grundstückstauschs zu verhandeln. * Senat und Bezirk müssen unverzüglich einen umfassenden Denkmalschutz für die Eastsidegallery anordnen. * Senat und Bezirk müssen dem Abgeordnetenhaus noch vor Ostern zu diesen Punkten umfassend berichten! Wie kannst Du helfen ? 1. Unterzeichne unser Online-Petition: www.change.org/eastsidegallery/ 2. Engagiere Dich als Künstler/in bei unseren Aktionen: www.facebook.com/East.Side.Gallery.Mahnwache.Artists 3. Engagiere Dich im Rahmen unseres offenen Bündnisses 4. Unterstütze die Arbeit des Bündnisses mit einer Spende: www.betterplace.org/p23245

How To Get to East Side Gallery retten

S-Bahn, U-Bahn, Fahrrad, Fuß

Company Rating

6178 FB users likes East Side Gallery retten, set it to 11 position in Likes Rating for Berlin, Germany in Organization category

https://www.youtube.com/attribution_link?a=ijnzxXibU5A&u=%2Fwatch%3Fv%3DY-wA1y2SHnU%26feature%3Dshare

Published Steffen Doebert on 2016-10-29 09:33:42 GMT

»STADTPOLITISCHES HEARING« am Mittwoch, den 2.11. um 18.30 Uhr im Familien- und Nachbarschaftszentrum im Wrangelkiez, Cuvry Str. 13/14 Alle Fach- und Spitzen-Politiker*innen Berlins haben die Möglichkeit, den gesammelten Lösungsvorschlägen der städtischen Initiativen-Bewegung zuzuhören. Wir sagen der Landespolitik, was wir von ihr wollen. Alle Initiativen sind eingeladen und über zwei Vorbereitungstreffen einbezogen. UNSER STARKES SIGNAL AN DIE POLITIK - UND AN DIE ÖFFENTLICHKEIT • Wir sind viele und wir sind da – in der ganzen Stadt gibt es Mieter*innen und Stadtteilinitiativen, die sich für die Soziale Stadt einsetzen und diese definieren. • Wir halten zusammen und sind solidarisch – die vielen lokalen Problematiken haben übergreifende strukturelle Bedingungen, die es in ganz Berlin zu bekämpfen gilt. • Wir bleiben außerparlamentarisch oppositionell und treiben/ziehen die Politik – auch ein linkes Parteienbündnis in der Regierung wird uns nicht „ein-machten“. • Wir wollen angesprochen werden und wir sind kompetent – die Initiativen bilden die Stadt von unten und bringen reelle Lösungsvorschläge. –> Die Politik kann zuhören und lernen. => Bitte verbreiten: Schmargendorfer Mieterprotest Pankower Mieterprotest Bizim Kiez Kotti Undco Zwangsräumung Verhindern Mieter/innen- Protest der Koloniestraße Berliner MieterGemeinschaft e.V. Der Wassermann RAW Club Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor Initiative für studentisches Wohnen Mietenvolksentscheid Berlin BIG-Berlin Hans Christian Ströbele Bündnis Bezahlbares Wohnen Ich Wrangelkiez Prinzessinnengarten MIETREBELLEN - Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt Mauerpark Allianz neues deutschland Hansa-Ufer 5 Mietshäuser Syndikat Wir Bleiben Alle taz. die tageszeitung Tagesspiegel Bündnis für eine solidarische Stadt Wem gehört Kreuzberg urbanophil Berlin Poche Hände weg vom Wedding Belforter Strasse soll bleiben Mediaspree Versenken East Side Gallery retten Großgörschen Katzler Kiez und Kneipe Studis gegen hohe Mieten Studis gegen Wohnungsnot Parallel Crossings neukoellner.net Kiezladen Friedel54 junge Welt Siedlung Am Steinberg Stille Straße 10 muss bleiben! Familien- und Nachbarschaftszentrum Wrangelkiez Leerstandsmelder Berlin Le Brecht 23 62 e.V.

Published Bizim Kiez on 2016-10-28 13:49:18 GMT

10X16-10pm

Published East Side Gallery retten on 2016-10-10 20:37:13 GMT

Die #EastSideGallery ist ein Symbol für das friedliche Ende des Kalten Krieges. Damit wir kein neues Ende brauchen: Samstag zur Friedensdemo #Demo8X mit #DrMotte und #TuneUp Sound Collective #Friedensdemo #ToBeOrNatoBe #DrMotte #TuneUp Kooperation statt NATO-Konfrontation Abrüstung statt Sozialabbau

Published East Side Gallery retten on 2016-10-06 14:25:17 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-09-06 13:20:07 GMT

Hui…. Berlin East Side Gallery ist wieder im Kiez zu sehen! Am Freitag, 9.9. um 19.30 Uhr und am Montag,12.9. um 20.30 Uhr im Regenbogen-Kino in Kreuzberg. Am 12.9. gibt es ein Filmgespräch mit mir….

Published Karin Kaper on 2016-09-06 07:49:41 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-09-02 16:32:41 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-08-23 20:50:40 GMT

Fotoausstellung an der #EastSideGallery

Published East Side Gallery retten on 2016-08-23 15:11:58 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-08-18 14:21:26 GMT

Berliner Mauer im Müll …

Published East Side Gallery retten on 2016-08-07 22:27:46 GMT

Anlässlich der bevorstehen Abgeordnetenhauswahl am 18. September 2016 hat das Bündnis »East Side Gallery retten!« den Berliner Parteien fünf Fragen zur »East Side Gallery« gestellt. Obwohl die Antworten der Regierungsparteien CDU und SPD noch ausstehen, lässt sich feststellen, dass die Parteien in den letzten drei Jahren wesentlich sensibler für das Thema »East Side Gallery« sowie ihre Bedeutung geworden sind. Allerdings würden nur die Piraten ein UNESCO-Weltkulturerbe »East Side Gallery« unterstützen. [ 901 more words. ] https://eastsidegalleryretten.wordpress.com/2016/08/07/wahlpruefsteine_abgeordnetenhauswahl_berlin_2016

Published East Side Gallery retten on 2016-08-07 18:51:32 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-08-05 13:30:24 GMT

Ohne Worte …

Published East Side Gallery retten on 2016-07-30 23:01:19 GMT

MITTWOCH 13. Juli – Bizim Kiez KUNDGEBUNG GEGEN VERDRÄNGUNG um 19 Uhr vor der Manteuffelstr. 99 »YOU’LL NEVER ROLL ALONE« Kommt auf Rollen zu HG/M99 http://www.bizim-kiez.de/event/bizim-kiez-fuer-hg-m99-13-juli-2016/ https://www.facebook.com/bizimkiez/ @a

Published Bizim Kiez on 2016-07-10 10:20:39 GMT

Würden #Senat und Bezirk den Bürgerentscheid 'Spreeufer für Alle!' aus dem Jahr 2008 respektieren, gäbe es keinen Abriss der East Side Gallery!

Published East Side Gallery retten on 2016-07-08 10:36:48 GMT

Published East Side Gallery retten on 2016-07-08 10:32:41 GMT

Die #EastSideGallery ist immer für einen Aufmacher sowie fürs Marketing gut, wenn es um unser geliebtes, trendiges #Berlin geht. Doch #Senat und Bezirk ignorieren nach wie vor ihre Bedeutung. Beide wünschen sich lieber ein Entertainment á la Disney als den Erhalt eines wichtigen Stücks positiver Erinnerungskultur. 1989 wurden in der DDR Freiheit wie Demokratie VON UNTEN erstritten. Friedlich. Über Nacht war der Kalte Krieg vorbei. Von den Emotionen dieses entscheidenden Jahres kündet die East Side Gallery. Aber die sinnlose wie verlogene Zerstörung der Galerie geht weiter: Ein Hotelkomplex sowie zwei Brückenbauprojekte sind in Planung. Und das, obwohl die East Side Gallery das Potential hat, UNESCO-Weltkulturerbe zu werden. Senat und Bezirk wissen zudem, dass jedwede Bebauung des Denkmals nach dem Denkmalschutzgesetz (§10 DSchG Berlin) verboten ist. Und dennoch werden beide nicht müde, das Gesetz zu Lasten der Galerie zu brechen. Was für ein Wahnsinn! berlinonline.de vom 7.7.2016:

Published East Side Gallery retten on 2016-07-07 14:58:22 GMT

#WeltKussTag #WorldKissingDay Warum bleibt sie bei der Politik so ungeliebt? Welt, schau auf diese Galerie!

Published East Side Gallery retten on 2016-07-05 14:38:42 GMT

Wer denkt da nicht an den 'Bruderkuss'?

Published East Side Gallery retten on 2016-07-05 14:33:43 GMT

Nein! Weitere Teile der #EastSideGallery dürfen nicht der Betonmafia zum Opfer fallen. Keinen Hotelneubau, keine neuen Brücken, kein Disney-Entertainment entlang des potentiellen UNESCO-Weltkulturerbes East Side Gallery!

Published East Side Gallery retten on 2016-07-05 04:38:01 GMT

#WARonWALL. Fotoausstellung an der #EastSideGallery thematisiert die Unmenschlichkeit des Kriegs in Syrien

Published East Side Gallery retten on 2016-06-30 14:37:25 GMT

Aus für East Side Gallery? »Die Bebauung des Mercedes-Platzes werde, so #Müller, „Berlin verändern“. Der Regierende erinnerte daran, dass das Projekt „nicht unumstritten“ gewesen sei. Es stellt die weltberühmte East-Side-Gallery deutlich in den Schatten; aus einem historischen Ort wird ein Viertel, in dem das Entertainment herrscht.« (Quelle: BZ vom 6. Juni 2016) Bringen wir in Erinnerung: Die #EastSideGallery hat als Teilstück der ehemaligen #BerlinerMauer das Potential #UNESO #Weltkultuerbe zu werden (vgl. www.east-side-gallery.org ). 2013 wie 2014 rangierte die #ESG auf Platz 5, im Jahr 2015 auf Platz 8 der beliebtesten Touristenziele in Deutschland (Quelle: Deutsche Zentrale für Tourismus). Wann wird die Berliner Politik jeh verstehen? Die East Side Gallery ist Sinnbild für die friedliche Revolution von 1989. #ESGretten #SaveESG #BerlinWall #RegierenderBürgermeister #AGH #MercedesBenz #EastSideMall #Anschutz

Published East Side Gallery retten on 2016-06-16 16:18:11 GMT

http://www.bizim-kiez.de/blog/2016/06/01/da-braut-sich-was-zusammen-solidarisch-gegen-verdraengung/

Published Bizim Kiez on 2016-06-07 10:14:41 GMT

An der #EastSideGallery wird wieder gebaut. Auf dem ehemaligen Yaam-Gelände entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zur #ESG ein 12 Stockwerke hoher Neubau. Das Brisante: Auf dem Gelände befindet sich das einzige noch erhaltene Teilstück der #BerlinerMauer aus dem Jahr 1961 und das Projekt verstößt durch seine Ufernähe sowie die Geschosshöhe gegen den Bürgerentscheid 'Spreeufer für Alle!' aus dem Jahr 2008 … #Berlin #Friedrichshain #Kreuzberg