Frech Freie Elterninitiative Chemnitz

at Augustusburger Str. 31, Chemnitz, 09111 Germany


Frech Freie Elterninitiative Chemnitz
Augustusburger Str. 31
Chemnitz 09111
Germany
Contact Phone
P: ---
Website

Company Rating

210 FB users likes Frech Freie Elterninitiative Chemnitz, set it to 4 position in Likes Rating for Chemnitz, Germany in Community organization category

www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/AUERBACH/Eltern-nehmen-Suche-nach-Essensanbieter-selbst-in-die-Hand-artikel9327019.php

Published on 2015-10-13 14:08:52 GMT

http://www.freiepresse.de/SACHSEN/Lehrerverband-fuer-fruehen-Schulbesuch-der-Fluechtlingskinder-artikel9285231.php

Published on 2015-08-27 05:18:46 GMT

http://www.laendermonitor.de/laendermonitor/aktuell/index.html FRÜHKINDLICHE BILDUNG Personalschlüssel in Sachsens Kitas verbessern sich nur geringfügig Gütersloh, 24. August 2015. Die Personalschlüssel in Sachsens Kindertageseinrichtungen haben sich in jüngster Zeit nur geringfügig verbessert. Das geht aus dem aktuellen „Länder-monitor Frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann Stiftung hervor. Auf eine vollzeitbeschäftigte Kita-Fachkraft kommen in Sachsen durchschnittlich 6,5 ganztags betreute Krippen- oder 13,6 Kindergartenkinder. Damit bieten die sächsischen Kitas den unter Dreijährigen die bundesweit ungünstigsten und den Kindern ab drei Jahren die bundesweit zweitungünstigsten Betreuungsverhältnisse. Zwei Jahre zuvor war eine Erzieherin in Sachsen durchschnittlich für 6,6 Krippenkinder oder 13,7 Kindergartenkinder zuständig. Weil andere Bundesländer wie etwa Sachsen-Anhalt ihre Betreuungsschlüssel für beide Altersgruppen deutlicher verbessert haben, ist Sachsen innerhalb der vergangenen zwei Jahre im Ländervergleich abgerutscht. Während im Krippenbereich Sachsen von Brandenburg und Sachsen-Anhalt überholt wurde und Sachsen nun das Schlusslicht bildet, landet im Kindergartenbereich einzig Mecklenburg-Vorpommern mit einem Personalschlüssel von 1 zu 14,4 für Kinder ab drei Jahren noch hinter Sachsen. Neben Sachsen-Anhalt haben auch Baden-Württemberg, Hamburg und Rheinland-Pfalz im Ländervergleich ihre Personalschlüssel für beide Altersgruppen deutlicher verbessert. Dadurch sind die Qualitätsunterschiede zwischen den drei genannten westdeutschen Bundesländern und Sachsen noch größer geworden. Sachsen bleibt weit davon entfernt, die Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung für kindgerechte Betreuungsverhältnisse zu erreichen. Denen zufolge sollte bei den unter Dreijährigen eine Erzieherin für höchstens drei Kinder verantwortlich sein. Für die Altersgruppe ab drei Jahren sollte der Personalschlüssel nicht schlechter als 1 zu 7,5 sein. Diesen Empfehlungen kommen Baden-Württemberg und Bremen am nächsten. Das tatsächliche Betreuungsverhältnis im Kita-Alltag fällt ohnehin ungünstiger aus als der Personalschlüssel, weil Erzieher und Erzieherinnen mindestens ein Viertel ihrer Zeit für Team- und Elterngespräche, Dokumentation und Fortbildung aufwenden. In Sachsen werden deshalb im Kita-Alltag mindestens 8,6 unter Dreijährige von einer Fach-kraft betreut (bei einem Personalschlüssel von 1 zu 6,5) und mindestens 18,1 Kinder ab drei Jahren (bei einem Personalschlüssel von 1 zu 13,6). Derart ungünstige Betreuungsverhältnisse wirken sich nicht nur für die Kinder negativ aus, sondern erhöhen auch die Belastung der Kita-Fachkräfte. Das haben kürzlich Wissenschaftlerinnen der Alice Salomon Hoch-schule Berlin nachgewiesen. Folge sind hohe gesundheitliche Risiken für diese Berufsgruppe. Die Bertelsmann Stiftung hat deshalb in ihrem diesjährigen „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“ die strukturellen Arbeitsbedingungen analysiert.