Institut für Finanzwissenschaft 1

at Wilmergasse 6-8, Münster, 48143 Germany

Institut für Finanzwissenschaft I Direktor: Prof. Dr. Johannes Becker Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Westfälische Wilhelms-Universität Münster


Institut für Finanzwissenschaft 1
Wilmergasse 6-8
Münster 48143
Germany

Description

Kurzdarstellung der Institutsgeschichte Das Institut für Finanzwissenschaft ist aus einem der ältesten Lehrstühle der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät hervorgegangen, und zwar aus dem 1938 eingerichteten und 1939 mit Prof. Dr. Alfred Müller-Armack (1901 - 1978) besetzten Planmäßigen Ordinariat für Volkswirtschaftslehre. Müller-Armack blieb bis 1950 in Münster und ging dann nach Köln. Als sein Nachfolger, Prof. Dr. Horst Jecht (1901 - 1965), im Jahre 1959 einem Ruf nach München folgte, machte es Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Timm (1911 - 1987) zur Bedingung seiner Rufannahme, dass ein Institut für Finanzwissenschaft gegründet werde. Dies geschah am 01.04.1960; Timm wurde der erste Direktor des Instituts. 1971 wurde der Lehrstuhl von Prof. Timm umbenannt in Lehrstuhl für Finanzwissenschaft I, und es wurde ein Lehrstuhl für Finanzwissenschaft II für einen zweiten Institutsdirektor geschaffen. Dieser wurde mit Prof. Dr. Ingolf Metze besetzt, der aus dem Institut für Finanzwissenschaft der Universität Kiel kommt und Schüler von Prof. Dr. Willi Albers ist. Die Lehrstuhlinhaber Finanzwissenschaft I und Finanzwissenschaft II sind gleichberechtigte Direktoren des Instituts für Finanzwissenschaft. Nach der Emeritierung Prof. Timms im Jahre 1977 wurde Prof. Dr. Heinz Grossekettler im Jahre 1979 als Inhaber des Lehrstuhls Finanzwissenschaft I und Institutsdirektor berufen. Wissenschaftlich stammt er aus dem Institut für Finanzwissenschaft der Universität Mainz und ist Schüler von Prof. Dr. Otto Gandenberger. Nach der Emeritierung Prof. Metzes im Jahre 2000 tritt Prof. Dr. Aloys Prinz als Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwissenschaft II und Institutsdirektor an seine Stelle. Prof. Prinz war zuvor am Lehrstuhl für VWL und besondere Wirtschaftspolitik der Universität Mainz tätig. Kontakte zu wissenschaftlichen Institutionen und zur Praxis Forschungskontakte im nationalen Bereich bestehen zum Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium der Finanzen, zum Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster, zum Freiherr-vom-Stein-Institut an der Universität Münster, zum Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität Mainz und im Rahmen der Ausschüsse für Finanzwissenschaft, für Industrieökonomik und für Dogmengeschichte des Vereins für Socialpolitik. Im Institut für Genossenschaftswesen ist Prof. Grossekettler Mitdirektor; in den anderen Institutionen ist er Mitglied. Im Rahmen des Wahlpflichtfaches "Öffentliche Betriebe und Verwaltungen" werden außerdem Praktika in der Stadtverwaltung Münster sowie bei Ministerien des Bundes und der Länder und im Landtag von Nordrhein-Westfalen vergeben. Dies wird dadurch erleichtert, dass ehemalige Assistenten inzwischen herausgehobene Positionen in der Verwaltungspraxis einnehmen (Minister, Oberbürgermeister, Kämmerer, Leiter von Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Referenten in Bundesministerien und bei der EG). Auch der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Prof. Dr. Georg Milbradt - ein Schüler Professor Timms - war bis 1980 Assistent am Lehrstuhl und arbeitet noch heute mit Prof. Grossekettler zusammen. Im internationalen Bereich bestehen Kontakte zur Rijksuniversiteit Limburg, zur Wirtschaftshochschule St. Gallen, zur Hochschule Kristiansand und im Rahmen der European Society for the History of Economic Thought.

Company Rating

1 Facebook users were in Institut für Finanzwissenschaft 1. It's a 18 position in Popularity Rating for companies in University category in Münster

48 FB users likes Institut für Finanzwissenschaft 1, set it to 24 position in Likes Rating for Münster in University category

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->