Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen

at Mies-van-der-Rohe-Strasse 17, Aachen, 52056 Germany

Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWW) der RWTH Aachen University


Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen
Mies-van-der-Rohe-Strasse 17
Aachen 52056
Germany
Contact Phone
P: +49(0)241 80 25263
Website
http://www.iww.rwth-aachen.de

Description

Das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft der RWTH Aachen University stellt sich die Aufgabe weltweit einen maßgeblichen Beitrag zur Problemlösung wasserrelevanter Themen zu leisten. Dabei wird, mit einer ingenieurwissenschaftlichen Herangehensweise als Ausgangspunkt, eine interdisziplinäre Problem­lösung angestrebt. Das Institut beschäftigt etwa 20 akademische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die von ebenfalls etwa 20 nicht-wissenschaftlichen Mitarbeitenden unterstützt werden. Das multidisziplinäre Team des Instituts wird durch externe nationale und internationale Kooperationen ergänzt.

Company Rating

4 Facebook users were in Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen. It's a 17 position in Popularity Rating for companies in University category in Aachen, Germany

217 FB users likes Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen, set it to 23 position in Likes Rating for Aachen, Germany in University category

Ethohydraulik am IWW

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-19 13:01:24 GMT

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-15 17:28:58 GMT

Hier seht ihr das Video von unserem ersten Livestream. Wir würden uns freuen, wenn ihr am Dienstag, 19. April um 15 Uhr wieder dabei seid und euch das nächste Video anschaut.

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-14 13:25:28 GMT

Morgen machen wir einen kleinen Livestream zum OVeR-Projekt in unserer Versuchshalle. Es geht los um 15:00 Uhr. livestream.com/accounts/18819281/events/5189535?t=1460559910533

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-13 15:06:23 GMT

Weitere Fortschritte an der Versuchsrinne für das Deichmodell Die Fugen sind abgedichtet und das Modell damit wasserdicht. Nun wird das Zulaufrohr installiert. Außerdem laufen im Inneren der Rinne bereits erste Vorbereitungen für den Aufbau des Deiches.

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-07 14:40:00 GMT

Oche Alaaf! Allen Jecken einen närrischen Fettdonnerstag und muntere Karnevalstage. Fastelovvend zesame!

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-04 15:05:03 GMT

Gleich starten wir mit dem Livestream zum OVeR-Projekt aus der Versuchshalle. Wir werden uns anschauen wie die Fische aus der Rinne geholt werden und erzählen was wir im großen Livestream nächste Woche Dienstag zeigen werden. Wir freuen uns über alle die einschalten!

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-14 00:50:02 GMT

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-06 14:47:25 GMT

Vorstellung Forschungsgruppe Morphodynamik Die Forschungsgruppe "Morphodynamik" versucht unser Verständnis von Flusssystemen auf Zeitskalen von Sekunden bis Jahrhunderten zu verbessern. Dabei steht die Interaktion zwischen natürlicher Morphodynamik, Ökologie und menschlichen Einflüssen im Fokus. Wir sind davon überzeugt, dass eine nachhaltige anthropogene Entwicklung von Flusseinzugsgebieten nur bei Förderung der natürlichen Morphodynamik möglich ist. Mit dieser Vision als Ausgangspunkt bieten wir Flussmanagern innovative und praktische Lösungen für sedimentbezogene Probleme. Als Forschungs­methoden werden sowohl Feldmessungen und Laboruntersuchungen als auch Computersimulationen und theoretische Analysen eingesetzt. Dabei arbeiten wir intensiv mit nationalen und ausländischen Flussbehörden zusammen. Aktuelle Forschungsthemen: - Ablagerung von Sedimenten in Stauseen - Die Flusssohle als Lebensraum für Organismen - Entwicklung einer Software für die Analyse von Transportkörpern - Genauigkeit von Sedimenttransportmesstechniken - Ökologische Wirkung von kontaminierten Sedimenten - Risiken von Antibiotika-behafteten Sedimenten Mehr Infos auf: http://tinyurl.com/iwwmorphodynamik

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-04-01 03:46:06 GMT

Das IWW wünscht frohe Ostern!

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-03-27 14:00:00 GMT

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-03-22 15:33:07 GMT

Messboot Nelli 2 Nelli 2, das Messboot des IWW, hat eine Länge von 4,0 m und eine Breite von 1,7 m. Zwei Seitenkiele erzeugen eine hohe Seitenstabilität bzw. Kentersicherheit und ermöglichen exakte Geradeausfahrten. Weitere Kenndaten der Nelli 2 sind: - Maximale Zuladung 600 kg - Maximaler Tiefgang bei voller Zuladung: 0,2 m - Eingesetzte Außenbordmotoren: 1 PS Elektromotor zum Einsatz auf Trinkwasserstauseen, 40 PS Benzin Verbrennungsmotor Auf der Nelli 2 kommen die folgenden Messgeräte zum Einsatz: - Acoustic Doppler Current Profiler (ADCP) - Van-Veen-Bodengreifer - 360°-Panoramakamera - Multiparametersonde - Sidescansonar (zukünftig) - GNSS-Receiver

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-03-17 00:00:02 GMT

Das Orange RiverBoat war auf der Emscher im Einsatz.

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-03-08 20:08:46 GMT

Projektvorstellung: Hydrodynamische Prozesse in unterirdischen Pumpspeicherreservoirs Die Energiewende erfordert einen erheblichen Energiespeicherausbau. Unterirdische Pumpspeicherwerke könnten eine Alternative zu den Konventionellen darstellen und die Ausbaumöglichkeiten entscheidend erweitern. Ohne Kenntnis der hydrodynamischen Prozesse ist eine Realisierung der Idee allerdings nicht möglich, weshalb wir die Prozesse für die unterirdischen Reservoirs bzw. Kanalsysteme der Pumpspeicherwerke grundlegend untersuchen. Erstmalig werden hierfür im Rahmen einer hybriden Modellierung experimentelle und numerische Untersuchungen durchgeführt. Förderträger: DFG

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-03-01 15:20:34 GMT

RWTH-Student schützt die vietnamesische Küste Der Umweltingenieurstudent Max Wassenberg macht zur Zeit ein sechsmonatiges Praktikum im Süden Vietnams. Im Auftrag der GIZ beschäftigt er sich mit Deichen, Mangroven und Buhnen, um den Küstenschutz im Land zu verbessern.

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-24 14:59:26 GMT

Forschungskooperation mit Vietnam Professor Schüttrumpf hat das Southern Institute of Water Resources Research (SIWRR) in Ho-Chi-Minh-City in Vietnam besucht. Das SIWRR verfügt über ein neues Labor mit Wellenbecken und Wellenkanal. Möglichkeiten gemeinsamer Forschung aber auch des Austauschs von Studierenden wurden diskutiert.

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-20 14:41:56 GMT

Hochwasser ist ein natürliches Phänomen. Weltweit sind jedes Jahr mehrere tausend Todesopfer und viele Milliarden Euro Gesamtschäden aufgrund hydrologischer Ereignisse wie Sturz-, Sturmfluten, Flussüberschwem­mungen und Erdrutsche zu verzeichnen. Die aktuelle Forschung am Institut zielt auf die Sicherheit von Hochwasserschutzbauwerken wie Deiche und mobile Hochwasserschutz­mauern sowie das Verständnis der Versagensmechanismen von Hochwasserschutzbauwerken und die Konsequenzen eines Bauwerks­versagens ab. Aktuelle Forschungsthemen: - Hochwasserrisikomanagement für Binnen- und Küstenbereiche - Risikobetrachtung von Deichabschnitten - Auswirkungen von Klimawandel, Landnutzungsänderungen und ungedrosselten Misch- und Regenwassereinleitungen auf Gewässer Mehr Infos auf: tinyurl.com/iwwhochwasser

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-18 20:34:49 GMT

Die Modelleinweihung in der Versuchshalle rückt näher Die letzten Wandelemente sind aufgestellt und die Fugen versiegelt. Mit dem Betonkübel erfolgt die Herstellung der Bodenplatte. Sobald der Beton ausgehärtet ist, können die Stützen entfernt werden. https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1532007310426847.1073741835.1503468646614047&type=3

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-12 15:19:03 GMT

Das RiverBoat in Aktion Ein Ausschnitt aus dem Beitrag in der WDR Lokalzeit aus Aachen Den ganzen Beitrag gibt es hier: http://www1.wdr.de/.../videolokalzeitausaachen1692.html

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-11 19:37:13 GMT

Großaufgebot in der Versuchshalle Heute früh hat der Aufbau einer neuen Rinne begonnen. Fast alle der bis zu drei Meter hohen Wände sind aufgestellt und die Bewehrung der Bodenplatte ist in den letzten Zügen. Einmal fertiggestellt soll in der Rinne ein großes Deichmodell entstehen. Fotos aus der Halle gibt es hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1532007310426847.1073741835.1503468646614047&type=3

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-10 16:59:56 GMT

RiverView - Großes Kino auf dem Stausee Das Projekt RiverView war mit dem RiverBoat auf Sendung in der WDR Lokalzeit Aachen. Mehr Infos gibt es hier: http://bit.ly/1T3CRbJ Das RiverBoat twittert übrigens auch: twitter.com/OrangeRiverboat

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-09 17:37:13 GMT

Vorstellung Forschungsgruppe Grundwasser Das Grund­wasser ist Deutschlands größte Quelle für Trink- und Brauchwasser und hat große ökologische Bedeutung. Wir haben seit vielen Jahrzehnten einen Untersuchungsschwerpunkt im Bereich der Grundwasserdynamik. Dabei spielt der nachhaltige Umgang, die Nutzung und der Schutz des Grundwassers eine große Rolle. Wir entwickeln dazu großräumige numerische Modelle zur Beschreibung der Strömungs- und Transportprozesse in porösen Medien und in Festgesteinsaquiferen. https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1529445790682999.1073741834.1503468646614047&type=3

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-02-01 18:15:12 GMT

Projektvorstellung: „Wurm“ Einfluss von Bergsenkungen und Wassermühlen auf die Sedimentdurchgängigkeit Im Rahmen des DFG-Projektes „Wurm“ sollen die anthropogenen Einflüsse in Form von Bergsenkungen und Wassermühlen auf die Morphodynamik von Gewässern und dabei speziell auf die Sedimentdurchgängigkeit erfasst werden. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre. Projektpartner sind der Lehrstuhl für Physische Geographie und Geoökologie (Landschaftsrekonstruktion) und die Lehreinheit Geowissenschaften Energie- & mineralische Ressourcen (Geochemie). Wir übernehmen die Aufgabe, die gewässermorphologischen Einflüsse mittels physikalischer (Sedimentbecken) und numerischer (Delft 3D, Deltares NL) Modellierung zu bestimmen. Bild: Aufgrund von Bergsenkungen eingesunkener Westwall an der Wurm Quelle: PGG, RWTH

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-01-27 13:00:00 GMT

Neben der Maus gibt es noch einen Bericht zu unserem Projekt EarlyDike in den aktuellen RWTH-Themen ab S. 62: www.rwth-aachen.de/go/id/end

Published Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft RWTH Aachen on 2016-01-25 14:57:01 GMT

Unser Beitrag in der Sendung mit der Maus auch zum angucken auf http://www.wdrmaus.de/aktuelle-sendung/index.php5 Unser Modelldeich hat seinen Auftritte ab Minute 9:00 und 14:30 =)