Islamisches Zentrum Freiburg e.V.

at Hugstetterstraße , 79106

Das Islamische Zentrum Freiburg e. V. (IZFR) ist eine muslimische Gemeinde.


Islamisches Zentrum Freiburg e.V.
Hugstetterstraße
Freiburg 79106
Germany
Contact Phone
P: 0761/2023527
Website
www.izfr.de

Insâllah werden wir ab und an einige Zitate und juristische Meinungen der hanefitischen Rechtsschule posten, damit wir etwas mehr über Numan bin Sâbit bekannt als Imam Ebu Hanifa lernen.... Hier der erste.. Mulla 'Ali al-Qari überliefert: Imam Abu Hanifa war [einst] mit A'mash, welcher ihn über etwas fragte. Imam Abu Hanifa antwortete, "Meine Meinung in dieser Angelegenheit ist so-und-so." Als er das hörte, fragte A'mash wie er zu dieser Meinung gekommen ist. Imam Abu Hanifa sagte, "Du hast uns von Abu Salih überliefert, welcher von Abu Hurayra überlieferte; du hast uns von Abu Wa'il überliefert, welcher von 'Abdullah überliefert hat; und du hast uns von Abu Ilyas überliefert, welcher von Abu Mas'ud al-Ansari überliefert hat, dass der Gesandte Allah's [Sall Allahu Alayhi Wa Salam] dies und das sagte. Du hast uns auch das selbe von Abu Mijlaz überliefert, welcher es von Hudhayfa überlieferte, welcher von Abu 'l-Zubayr, welcher von Jabir und Yazid al-Raqqashi, und sie von Anas [radi Allahu anhu] (überlieferten)." A'mash rief auf, "Genug! Genug! Was mich ein Hundert Tage gekostet hat zu erzählen, hast du mir in einem Beispiel wiederholt. Ich war mir nicht bewusst, dass deine Praxis basierend auf diesen Hadithen war." Dann rief er aus, "O Gruppe von Juristen, ihr seit die Ärzte, und wir sind lediglich die Apotheker; und du [angeprochen ist Abu Hanifa] bist beides" [Manaqib al-Imam 484]

Published on 2014-09-04 09:24:08 GMT

Mujahid berichtet: Ich sah ‘Umar (radi Allahu ‘anhu) nicht seine Hände heben außer am Beginn des Gebetes. [Musannaf ibn Abi Shayba 1:236] Die Überlieferer von diesem Hadith sind jene, von welche Imam Bukhari in seinem Kitab al-tafsir überlieferte. [Siehe Sahih al-Bukhari 2:725]

Published on 2014-09-08 20:11:04 GMT

In Fatḥ al-Qādir wird diesbezüglich der Beweis gebracht, dass Ibn Mas'ud [raḍiaḷḷāhuʿanhu] sagte: "Vier Dinge werden von dem Imam leise gesagt [...]" und erwähnte unter ihnen das "Amin", dies wird auch in Marghinani 'Hidaya' erwähnt. Und da das Amin ein dua ist, ist die Grundlage dessen, dass es leise gesagt wird. [Jassas, Aḥkām al-Qur'ān, 3/238; Marghinani, Hidaya] In dieser Hinsicht ist es ähnlich zu betrachten wie die anderen Bittgebete und dhikrs des Gebets: Sie werden leise aufgesagt (es sei denn, es bezieht sich darauf, dass man von einer Haltung zur nächsten übergeht). Um nachzuweisen, dass es laut gesagt werden muss, wird ein klarer Beweis benötigt.

Published on 2014-09-08 20:11:42 GMT

Die Ahadith, die erwähnen, dass die Gefährten [raḍiaḷḷāhuʿanhum] des Gesandten Allahs [ṣaḷḷaḷḷāhuʿalaihi wa sallam] das "Amin" laut gehört haben, so zu verstanden ist, dass er entweder flüsterte und es hörbar war für diejenigen war, die in der Nähe waren, oder dass er es laut sagte für Lehrzwecken. Imam Daraqutni, einer der größten Muhaddithun, sagte, dass es keinen etablierten Hadith vom Propheten [ṣaḷḷaḷḷāhuʿalaihi wa sallam] gibt es laut zu sagen. [Ibn al-Humām, Fatḥ al-Qādir , 1/291-292]

Published on 2014-09-08 20:11:57 GMT

Gemäß der Hanafi Rechtschule ist es nicht unzulässig oder prohibitiv verpönt/unbeliebt (makruh tahrim) eine andere Surah hinzu zu fügen, nachdem man Sura al-Fatiha im dritten oder vierten Rak’at von einem Pflichtgebet (fard) rezitiert hat; eher ist es ein wenig verpönt/unbeliebt (makruh tanzih) und es ist „besser“ es zu vermeiden, weil es Sunna ist mit der Surat al-Fatiha auszukommen. Sayyiduna abu Qatada (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) überliefert, dass der Gesandte Allah’s (sall Allahu alajhi wa sallam) in den ersten zwei Rak’ats Umm al-Kitab (a.d Surat al-Fatiha) und zwei Suras rezitieren würde, und in den letzten zwei Umm al-Kitab (allein)…“ [Sahih al-Bukhari, Nr. 743] Schlechthin, es ist besser einfach (nur) Surat al-Fatiha im dritten und vierten Rak’at von Fard Gebeten zu rezitieren. Jedoch, wenn einer – absichtlich oder unabsichtlich – eine andere Sura hinzufügt, verlangt es keine Notwendigkeit der Vergesslichkeitsniederwerfung (Sujud al-Sahw). In Al-Fatawa al-Hindiyya steht geschrieben, eine sehr bekannte Hanafi Fiqh Referenzarbeit: „Wenn jemand in den letzten zwei Rak’ats (von einem vier Einheit bestehenden Fard Gebet) Surat al-Fatiha und eine andere Surah rezitiert, wird eine Vergesslichkeitsniederwerfung (sahw) nicht nötig sein. Dies ist die korrektere Position.“ [Al-Fatawa al-Hindiyya 1/126] Imam Ibn Abidin, der klassische berühmte Hanafi Jurist erklärt in seinem Radd al-Muhtar, dass obwohl es Überlieferungen von einigen Hanafi Juristen gibt, das eine Sujud al-Sahw für das Hinzufügen einer Surah in den letzten zwei Rak’ats notwendig ist, die gewählte und korrektere Position in der Rechtschule ist, dass es nicht notwendig ist. Dies ist (so) wegen dem Fakt, dass es erlaubt ist eine Surah in diesen Rak’ats hinzu zu fügen, obwohl es besser ist es zu vermeiden. [Radd al-Muhtar ala al-Durr al-Mukhtar 1/459, Siehe auch: Fatawa Mahmudiyya /7412 und Ahsan al-Fatawa 4/50]

Published on 2014-09-18 19:41:09 GMT

Die Stellung der Hanafi Madhab bezüglich dem Rasieren des Bartes 1. “Von diesem (Hadith) ist es bekannt, dass die Aktionen einiger beklagenswerter Muslime aus Indien und Türkei ( d.h. das Rasieren des Bartes ) Haram sind.” [Mawlana Khalil Ahmad, Bazlul Majhud Fi Sharhi Abu Dawud, vol. 1 S. 33] 2. ” In der gleichen Weise ist es Haram für ein Mann sein Bart zu rasieren” [ Allaie, Durr Mukhtar Maa Radd al Mukhtar, vol. 5 S. 359 ] 3. ” Es ( den Bart ) so zu trimmen dass es Kürzer ist als eine Faust ist Haram. Über dieses gibt es ein Konsens.” [ Anwar Shah Kashmiri, Fayful Bari, vol 4 S. 380 ] 4.” Ebenso wie die Nicht – Muslime ihre Bärte scheiden und ebendso wie es ein Brauch ist unter Ihnen, ist es Haram den Bard zu schneiden.” [ Sindhi Hashia Nasai, vol. 1 S. 7 ] 5. “Den Bart vollständig zu schneiden ist der Brauch der Hinuisten in Indien und der Feueranbeter.” [ Durr Mukhtar wa Kaza fi Zaylai wa Sharanbulali S. 12 ] 6. “Den Bart weniger als Faustlänge zu kürzen ist Haram.” [ Qazi Thanaullah Paanipati, Maalaa Budda Minh, S. 130 ] 7. ” Den Bart zu rasieren oder ihn kürzer als eine Faust zu schneiden ist Haram ” [ Mufti Abdur Rahman Lutchpuri, Fatawa Rahmiyyah, vol. 1 S. 75 ] Die Stellung der Shafi’i Madhab bezüglich dem Rasieren des Bartes Allamah Ahmad Ibn Qasim Abadi Ash Shafi’i, schreibt in Tuhfatul Muhtaj, Kommentar von Minhaj, in der Randnotiz: ” Notiz: Ibn Rafiaa, in Al Kifaayah, stellte die Meinung von Rafi’i und Nawawi, dass das Rasieren des Bartes Makruh ist, in Frage, weil Imam Ash Shafi’i rahimaullah es explizit als Haram erklärt hat, in Kitaabul Umm. Es kann deshalb nicht Makruh sein. Halimi, in Shu’bul Iman, und sein Lehrer, Qafaal Shaashi, in Mahaasin ush Shari’ah, haben die gleiche Meinung getroffen. Arai hat erwähnt, dass die korrekteste Meinung ist, dass das Rasieren des Bartes ohne gültige Entschuldigung Haram ist.” [Abaadi, Sharh Minhaj Dar Sharh Fasl Aqiqah] Die Stellung der Maliki Madhab bezüglich dem Rasieren des Bartes Der berühmte Maliki Faqih, Shaykh Ahmad Nafrawi Maliki, hat in dem Kommentar zu ein Artikel von Imam Abu Zaid geschrieben: ” Die Praktik der Armee Soldaten in unserer Zeit, wodurch sie ihre Bärte rasieren und ihren Schnurrbärrten erlauben zu wachsen, ist zweifellos Haram nach allen Gelehrten des Islams. Dies ist so weil, ihre Praktiken gegen den Lebensstil (Sunnah) des Propheten salALLAHu ‘aleyhi wa salam und eine Nachahmung der Nicht- Muslime und Feueranbeter sind. “ Shaykh Ahmad Farsi Maliki , der berühmt ist als ‘ Zowraq ‘ schreibt ähnlich in dem Kommentar zu dem oben erwähnten Artikel: ” Es ist Haram den Bart zu rasieren. Das weiße Haar vom Bart zu zupfen oder zu rasieren ist ebendfalls Haram. Es zu trennen oder zu flechten ist zweifellos Haram.” [ Baabul Fitrati wal Khitan ] Die Stellung der Hanbali Madhab bezüglich dem Rasieren des Bartes Al Iqna ist das maßgebensde Buch der Hanbali Madhab. Der Author schreibt sinngemäß: 1. “Es ist wajib den Bart wachsen zu lassen. Ihn zu rasieren ist Haram.” [ Abun Naja, Sharfud Din Musa Hajaawi Maqdisi, 968AH, Iqna, Faslun Fil Imtishaat wal Iddihaan. ] 2. “Den Bart in so einer Weise wachsen zu lassen dass keine Stelle vom Bart entfernt ist ist wajib. Zu rasieren ist Haram nach der Meinung von Shaykh Taqi Ud Din Subki rahimaullah.” [ Allamah Mansur Ibn Idris Hanbali, Kasshaf al Iqna bi Sharhul Iqna ] 3. “Die maßgebensde Meinung der Hanbali Madhab ist, dass es Haram ist den Bart zu rasieren.” [ Allamah Muhammad Safaarini Hanbali, Giza ul Albaab bi Sharhi Manzumatil Adab ] 4.” Den Bart wachsen zu lassen ist Wajib und ihn zu rasieren ist Haram” [ Mukhtasar Al Muqna dar Fiqh Hanabilah ] Übersetzt aus dem Werk ” The Beard and Sunnats of Ambiya” von Mufti Said Ahmad Palanpuri dem großen Deobandi Alim

Published on 2014-09-19 06:38:44 GMT

Es wurde von ‘Abdullah ibn ‘Abbas und Ibn ‘Umar (radijallahu anhum) überliefert „dass sie jedes Gebet oder jede Konversation am Freitag, wenn der Imam erschienen ist [um eine Predigt zu überbringen] nicht mochte. [Musannaf Ibn Abi Shayba 2/124] In seinem Kommentar zu Sahih Muslim hat Imam Nawawi (rahmetullahi alajh) angegeben, dass das gleiche (kein Gebet während der Hutba) die Praxis von ‘Umar, ‘Uthman und ‘Ali (radijallahu anhum) war. [Sharh Sahih Muslim 1/288] Es wurde von Mujahid (rahmetullahi alajh) überliefert, dass er das Beten während der Imam die Predigt abhaltet nicht mochte. [Sharh Ma’ani’l-Athar 1/370]

Published on 2014-09-24 19:43:52 GMT

Als Imam Shafi'i (rahimahullah) zum Grab von Imam Abu Hanifa (rahimahullah) in Baghdad ging, um Respekt zu zollen, betete er 2 Rakaats ohne Raf Al-Yadayn (Heben der Hände) zu machen. Jemand fragte ihn nach dem Grund, warum er nicht Raf Al-Yadayn machte. Imam Shafi'i antwortete: "Ich habe es aus Adab vor diesem Imam nicht gemacht." [Khayraat Al-Hisaan von Allama Ibn Hajar Makki, Seite.15-16]

Published on 2014-09-24 19:45:04 GMT

Die offiziellen Zahlen der Hilfsorganisation Hasene liegen vor. Die Kurban Kampagne 2014 war ein voller Erfolg. Das Ziel von 136 000 Kurban Spenden für 2014 wurden um fast 20 000 überboten. Das zeigt das Vertrauen in diese Organisation und die Brüderlichkeit, Hilfsbereitschaft sowie die Nächstenliebe zu den Bedürftigen in dieser Welt. Es wurden 153 374 Kurban Spenden in Europa, Australien und Kanada gesammelt und in 86 Ländern verteilt. Dadurch wurden über 3 Millionen Menschen erreicht und Kurban Spenden durch die über 411 ehrenamtlichen Helfern überbracht. Möge Allah unsere Kurban Spenden angenommen und alle Helfer die dafür sich eingesetzt haben reichlich belohnen. Was vor 29 Jahren durch eine Initiative eines Imam aus Hamburg begann, ist heute MasaAllah zu einer unglaublichen weltweiten Erfolgsgeschichte geworden. Mögen wir InshaAllah dies weiter fortsetzen und ausbauen. Denn "NUR" gemeinsam sind wir stark. Die Kurban Spenden wurden wie folgt verteilt: 92.323 in 37 afrikanischen Ländern, 32.949 in 21 Ländern Asiens, 4.351 in zwölf Ländern und Regionen des Balkans, 1.680 in 7 Ländern in Südamerika und 22.071 in 9 Ländern im Mittleren Osten

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->