Linnea's - La Boutique du Thé, Café et Chocolat

Tee-und Kaffeespezialitäten, Confiserie, Italienisches Gebäck und Geschenkartikel.


Linnea's - La Boutique du Thé, Café et Chocolat

Lübeck
Germany
Contact Phone
P: ---
Website

Specialities

Price category
$$ (10-30)

Company Rating

2 Facebook users were in Linnea's - La Boutique du Thé, Café et Chocolat. It's a 27 position in Popularity Rating for companies in Company category in Lübeck

202 FB users likes Linnea's - La Boutique du Thé, Café et Chocolat, set it to 24 position in Likes Rating for Lübeck in Company category

Unsere Empfehlung zum "Einfach -so-Tag" Am 27. August 2014 ist der Einfach-so-Tag. Warum? Einfach so. In den USA ist der Aktionstag auch besser bekannt als Just-Because-Day. Am Einfach-so-Tag hat man die Möglichkeit etwas ohne Grund zu tun. Gibt es beispielsweise etwas, das man tun möchte, ohne einen Sinn darin zu sehen? Am 27. August ist es Zeit, einfach so etwas zu machen. Einfach so bieten wir Ihnen diesen Monat (1.8.-31.8.2014) den Früchte- Sonnentee "HIMBEER -INGWER Bio Tee an. Mit Himbeer, Ingwer, Apfelstücke, Lemongrass und Orangenecken. 100g - 6,00 Euro

Published on 2014-08-05 10:25:06 GMT

Ostfriesische Teezeremonie Folgendes wird gebraucht: -Linnea’s Ostfriesische Blatt Mischung „Golden Tipped“, vollmundig, malzig und würzig -eine Teekanne -Kluntjes -Sahne -Sahnelöffel -Teetassen inklusive Teelöffel - Linnea’s Lübecker Happen (leckere Mandel-Sahne-Praliné) Zubereitung: 1. kochendes Wasser in die Teekanne gegeben und die Kanne damit ausspülen. Die Kanne sollte nämlich vor der Teezubereitung vorgewärmt werden. 2. Tee lose in die Kanne. Man rechnet einen Teelöffel Tee pro Tasse, die auf dem Tisch steht (bzw. pro Gast). Zusätzlich noch einen Löffel Tee für die Kanne. 3. Die Teekanne jetzt mit nicht mehr ganz kochendem Wasser befüllen und den Tee damit vollkommen bedecken. 4. Den Tee mit geschlossenem Deckel etwa drei bis vier Minuten ziehen lassen. 5. Jetzt die Kanne mit dem Wasser ganz befüllen. 6. Der Tee ist fertig und kann direkt serviert und genossen werden. 7. Vor dem Eingießen des Tees legt man einen Kluntje in die Tasse. 8. Mit Hilfe eines Teesiebs den Tee direkt aus der Kanne durch das Sieb in die Tassen füllen. So bleiben die Teeblätter ganz in der Kanne und nur der Tee gelangt in die Tassen. 9. Wenn der Tee auf den Kluntje in der Tasse gegossen wird, beginnt er charakteristisch zu knistern. 10. Jetzt gibt man noch mit einem Sahnelöffel einen Tropfen Sahne hinzu. Die Sahne muss vorsichtig am Rand der Tasse eingebracht werden. Nur so entsteht die schöne „Sahnewolke“ im Tee. 11. Der Tee wird traditionell ohne Umrühren getrunken. So kann man zuerst das herbe Teearoma vom Tassenrand, dann den milchigen Teegeschmack der Tassenmitte und zum Schluss die Süße des gezuckerten Tees auf dem Tassengrund genießen. Wer an einer Ostfriesischen Teezeremonie teilnimmt, für den sind drei Tassen ein Mindestmaß – denn dreimal ist Ostfriesenrecht. Ansonsten gilt das als unhöflich oder sogar beleidigend, wenn man ablehnt. Wer den Löffel nach dem Teegenuss in die Tasse legt, signalisiert, dass er genug Tee getrunken hat und keine weitere Tasse mehr wünscht.

Published on 2014-07-03 10:44:23 GMT

-JUNI- UNSERE EMPFEHLUNG ZUR SOMMERSONNENWENDE Die Sommersonnenwende findet 2014 am 21. Juni statt. Zur Sommersonnenwende erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel der Erde die höchste Mittagshöhe bzw. ihren höchsten stand über die Horizont. Zu diesem Zeitpunkt herrscht der längste Tag und die kürzeste Nacht, weil der größere Teil der täglichen Sonnenbahn oberhalb des Horizonts liegt. Das typische Juni Sommerwetter und die in mittleren Breiten der Nordhalbkugel noch frühlingshafte Wachstumsstimmung in der Natur sind ideal für Freiluftveranstaltungen aller Art. Zu diesem erfreulichen Anlass bieten wir Ihnen diesen Monat den „Früchtetee GRANATAPFEL-HIMBEERE“ an. (50g = €3,00 // 100g = €6,00 // 250g = €12,00) Mit Apfelstücken, Hibiskusblüten, Mango, Orangenschalen, Hagebuttenschalen, Rosenknospen und Sonnenblumenblüten schmeckt der Tee verführerisch fruchtig süß. Eignet sich übrigens auch ideal als Eistee. Dazu empfehlen wir unsere kleinen PETIT FOUR FRAIS (pro Stück €1,40) - kleine Kunstwerke aus der französischen Küche - aus feinen Biskuitteig, köstlicher Créme und Marzipan. -Petit Fours „Haselnußnougat“, Bisquit Mandel-Gebäck aus feinen Nougat in Vollmilchschokolade -Petit Fours „Zitrone“, Bisquit Mandel-Gebäck mit Trüffelfüllung und weißer Schokolade -Petit Fours „Sauerkirsch“, Bisquit Mandel-Gebäck und weißer Schokolade -Petit Fours „Pistaziennougat“, Bisquit Mandel-Gebäck mit feinen Nougat und weißer Schokolade

Published on 2014-06-10 09:37:08 GMT

Anregend und erfrischend: EISTEE RICHTIG ZUBEREITEN. Ein kühles und anregendes Erfrischungsgetränk für den Sommer ist Eistee. Er lässt sich einfach und schnell selbst zubereiten und ist die kalorienfreie Alternative zu künstlichen Durstlöschern. Schwarzer Tee eignet sich hervorragend als Eisteegrundlage. Wichtig dabei: den noch heißen Tee in ein mit Eiswürfeln gefülltes Gefäß gießen. Durch die schnelle Schockabkühlung bleiben die Inhaltsstoffe und Aromen bestmöglich erhalten.

Published on 2014-06-06 14:46:19 GMT

LINNEA'S TEE-TIPPS FÜR HEISSE SOMMERTAGE!!! Tee gilt vor allem als wärmendes Getränk für Herbst und Winter. Doch auch als Sommergetränk eignet es sich sehr gut und hilft auf vielseitige Art und Weise die heißen Tage angenehmer zu überstehen. HEISSER TEE GEGEN HOCHSOMMERLICHE TEMPERATUREN Wenn bei schweißtreibenden, hochsommerlichen Temperaturen ein eiskaltes Getränk unsere trockenen Kehlen erfreut, fühlen wir uns für kurze Zeit wie im Paradies. Zweifelsohne gehört diese Form der Erfrischung zu jedem Sommer. Doch bei extremen Temperaturen reagiert der Körper auf eiskalte Getränke oft mit zusätzlichen Hitzeschüben, gaukelt das kalte Getränk dem Körper doch vor, die Temperatur erhöhen zu müssen. Daher empfiehlt es sich heißen Tee in kleinen Schlückchen zu trinken. Der Körper senkt durch die zugeführte Wärme seine Temperatur und sorgt so für eine kreislaufschonende Abkühlung. GRÜNER TEE: NATÜRLICHES MITTEL BEI SONNENBRAND Bei Sonnenbrand kann der Genuss von grünem Tee für Linderung sorgen. Die im grünen Tee enthaltenen Polyphenole reduzieren die Hautrötung und schützen die Zellen vor schädlicher UV-Strahlung. Grüner Tee wirkt unterstützend, kann Sonnenbrand aber nicht verhindern. LINNEA'S Tee-Empfehlungen: -Früchtetee: GRANATAPFEL mit HIMBEERE (auch sehr lecker als Eistee) -Schwarzer Tee: LEMON BIO - Frischer Zitronen-Limonen -Sencha Tee: BOTTERMELK freche ZITRONE - frische Buttermilch mit Zitrone -Grüner Tee: CRANBERRY liebt HOLUNDER - Frische Holunderblüte Cranberry

Published on 2014-06-04 09:14:01 GMT

Hurra, endlich ist es soweit ... :o)) Heute beginnt in Lübeck der 34. Internationale Hansetag der Neuzeit. http://www.hansetag2014.de/ Aus diesem Anlass erhalten unsere Gästen beim Kauf eines Heißgetränkes (Tee/Kaffee) eine hausgemachte Herzwaffel am Stil GRATIS dazu.

Published on 2014-05-22 14:25:54 GMT

"Beim Kaffee diskutiert - beim Tee gesprochen. " Bei uns finden Sie eine große Vielfalt an Tees, welche von klassischen Alltags-Tees über raffinierte & komplexe Mischungen reicht, aber auch hervorragenden Gourmet-Kaffee und vieles andere mehr.

Published on 2014-05-14 00:37:27 GMT

Am 11. Mai 2014 ist Muttertag!!! Sag "Danke Mama für Alles" mit einem besonderen Tee und leckeren Pralinen. Unsere TEE- Empfehlung: - "China Rosentee" (aromatisch, feines Rosenbouquet) - "Dream in Orange Bio Tee" (süße Orange) - "Cranberry liebt Holunder" (feine Holunderblüte mit Erdbeere) - "Himbeer-Ingwer BIO" (Himbeere mit würzigem Ingwer)

Published on 2014-05-08 09:34:29 GMT

Linnea's Maimärchen Es war einmal ein Maikäfer, der war wie alle Maikäfer im Mai auf die Welt gekommen - und die Sonne hatte dazu geschienen, so hell und so Goldlicht, wie sie nur einmal im Jahre scheint, wenn die Maikäfer auf die Welt kommen. Dem Maikäfer aber war's einerlei. "Das Sonnengold kann man nicht fressen", sagte er sich, "also was geht's mich an." Dann zählte er seine Beine, erst links und dann rechts und addierte sie zusammen. Das schien ihn befriedigt zu haben, und nun überlegte er, ob er einen Versuch machen solle, sich fortzubewegen, oder ob das zu anstrengend wäre. Er dachte drei Stunden darüber nach, dann zählte er noch einmal seine Beine und fing an, sich langsam vorwärts zu schieben, möglichst langsam natürlich, um sich nicht zu überanstrengen. Bequemlichkeit war ihm die Hauptsache! Da stieß er plötzlich an was Weiches, an etwas, was so weich war, dass er sich's unbedingt ansehen musste. Es lag im Grase und sah aus wie eine schwarze Samtweste, hatte vier kleine Schaufeln und keine Augen. Den Maikäfer, der noch keinen Maulwurf gesehen hatte, interessierte das fabelhaft, er überzählte noch schnell einmal seine Beine und dann ging es mit wütendem Eifer mitten in die schwarze Samtweste hinein. Der Maulwurf fuhr empört auf. "Sind Sie verrückt? schrie er den Maikäfer an. "So eine Rücksichtslosigkeit!" Der Maikäfer lachte. Es war zu komisch, wie sich die Samtweste aufregte. "Wissen Sie" ,sagte er vorlaut, "wenn man aus nichts weiter besteht, als aus einer Samtweste und vier kleinen Schaufeln und auch keine Augen hat, soll man lieber ruhig sein." - "Reden Sie nicht so blödes Zeug" kreischte der Maulwurf, atemlos vor Wut. "Sie sind ein ganz verrohtes Subjekt!" Und damit kroch er in die Erde, der Maikäfer aber setzte angenehm angeregt und erheitert seinen Weg fort. Schließlich, als es Abend wurde, kam er an einen Teich, da saß ein großer alter Frosch auf einem Stein, ganz grün und ganz feucht, der las beim Mondlicht die Zeitung, das "Allgemeine Sumpfblatt". Den frechen Maikäfer reizte der breite Rücken des vertieften Lesers und er kitzelte ihn ganz leise und boshaft mit den Fühlhörnern. Der Frosch fuhr mit seinen langen Fingern herum und kratzte sich, ohne von der Zeitung aufzusehen, denn das "Allgemeine Sumpfblatt" ist sehr lehrreich und sehr schön geschrieben - und dabei lässt man sich nicht gerne stören. Aber der Maikäfer kitzelte beharrlich weiter, bis der Frosch sich schließlich geärgert umdrehte und den Störenfried vorwurfsvoll betrachtete. Da er aber alle Tage das "Allgemeine Sumpfblatt" las und also sehr gebildet war, so erkannte er in dem respektlosen Wesen sofort einen Maikäfer. "Heut ist der erste Mai, sagte er ruhig, "es steht in der Zeitung, da kommen diese merkwürdigen Geschöpfe. Dagegen lässt sich nichts machen." Und dann las er weiter und kratzte sich geduldig, wenn ihn der Käfer kitzelte. Der arme Frosch hätte sich noch lange kratzen müssen, wenn der Maikäfer nicht plötzlich was gehört hätte, was ihm noch übers Kitzeln ging; es klang, als ob's mit vielen feinen Stimmchen singt, und das war ein Elfenreigen: viele kleine Elfchen in weißen Hemdchen und mit goldenen Krönlein im goldenen Haar hatten sich bei den Händen gefasst und schlangen den Ringelreih'n und sangen dazu. Der Frosch sah gar nicht hin, das stand ja alles im "Allgemeinen Sumpfblatt" unter "Lokales", aber der Maikäfer kannt so was nicht und kroch, so schnell er konnte, um sich das Seltsame zu betrachten, was so seltsam mit vielen feinen Stimmchen sang. Die Elfen flohen entsetzt auseinander, nur eine blieb stehen und sah sich den komischen Gesellen an. "Du hast ja sechs Beine!" ,rief sie, "Du bist gewiss ein verwunschener Prinz - und ich warte schon so lange auf einen, um ihm mein Krönlein zu schenken." Der Maikäfer sah auf seine sechs Beine, bewegte verlegen die Fühlhörner und sagte nichts. "Es ist ganz gewiss ein verwunschener Prinz" ,dachte das Elfchen, "er hat doch sechs Beine und sagt nichts!" Und dann fragte es ihn: "Willst du mich heiraten?" Der Maikäfer verstand nur, dass er gefragt wurde, ob er was wolle, und da sagte er: "Fressen will ich" ,und legte sich auf den Rücken. "Er muss sehr stark verwunschen sein!" ,dachte das Elfchen und gab ihm zu essen, lauter schöne Sachen, wie man sie nur im Elfenreich hat. Als er satt war, setzte sich das Elfchen neben ihn und beschloss, geduldig zu warten, bis sich der verwunschene Prinz entpuppt. Und als die Glockenblumen Mitternacht läuteten, da dachte das Elfchen, jetzt müsste es sein, und wollte ihm sein Krönlein schenken. Aber der Maikäfer hörte weder die blauen Glockenblumen noch sah er das goldene Krönlein, er lag auf dem Rücken und schlief. Das war so schrecklich langweilig - und so gings alle Tage und Nächte weiter, er fraß grässlich viel; und wenn die Glockenblumen läuteten, schlief er ein. Und das arme Elfchen wartete und wartete. Da, eines Nachts, geschah etwas Wunderbares: Der Maikäfer rührte sich, streckte seine sechs Beine, bewegte die Fühlhörner und bekam plötzlich Flügel. "Jetzt entpuppt sich der verwunschene Prinz" ,dachte das Elfchen und freute sich furchtbar. Und gard wie es sich so furchtbar freute - flog der Maikäfer davon und zerbrach noch dabei mit seinen plumpen Beinen das goldene Krönlein, dass es in tausend Scherben ging. Die Elfenkrönlein sind ja so zerbrechlich! Da saß nun das arme Elfchen und hatte keinen verwunschenen Prinzen bekommen und hatte auch kein Krönlein mehr, es ihm zu schenken. Und So stützte es das Gesichtchen in die Hände und weinte bitterlich. Das klang so traurig, dass der Frosch vom "Allgemeinen Sumpfblatt" aufsah und sich das Elfchen mitleidig betrachtete. "Ja, ja" ,sagte er seufzend, "heute ist der letzte Mai, es steht in der Zeitung, da gehen diese merkwürdigen Geschöpfe wieder. Dagegen lässt sich nichts machen." Und dann schlug er nachdenklich eine Seite um - das Umblättern ist für einen Frosch sehr leicht, weil er so feuchte Finger hat - und las weiter. Auch der Maulwurf kam aus der Erde heraus und sagte: "Es war ein ganz verrohtes Subjekt!" In Wirklichkeit aber war der Maikäfer weder ein verrohtes Subjekt, noch ein verwunschener Prinz, sondern eben nur ein ganz gewöhnlicher Maikäfer. Und von dem soll ein Elfenkind keine Märchen erwarten und soll ihm sein Krönlein nicht schenken. Und was aus dem Elfchen wurde? Das hat der liebe Gott in den Himmel geholt und hat ein Englein draus gemacht mit zwei kleinen Flügeln und hat ihm einen Heiligenschein für das zerbrochene Krönlein gegeben. Quelle: unbekannt

Published on 2014-04-25 14:49:45 GMT

Frühlingserwachen ... Und der Frühlings hat das Beste aus seinem Teegarten mitgebracht! Unsere Empfehlungen: -Grüner Tee „Cranberry liebt Holunder“ -Früchte Tee „Brombeere liebt Guave“ -Schwarzer Tee „Apfel-Holunder“ -Sencha „Bottermelk freche Zitrone“ Alle Sorten - mild, blumig, frühlingshaft und damit wunderbar passend zur Jahreszeit