Museum Koenig - Offizielle Seite

at Adenauerallee 160, Bonn, 53113 Germany

Die offizielle Seite des Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig. Impressum: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Adenauerallee 160, 53113 Bonn, tel: 0228 9122 102, http://www.zfmk.de


Museum Koenig - Offizielle Seite
Adenauerallee 160
Bonn 53113
Germany

Description

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) ist eines der bedeutendsten naturgeschichtlichen Forschungsmuseen in Deutschland, mit der Aufgabe Artenvielfalt der Erde zu erforschen und zu erklären. Anstelle von verstaubten Vitrinen erhält der Besucher hier, anhand von inszenierten Lebensräumen, einen naturgerechten Einblick in die verschiedensten Ökosytseme unsere Erde. Das ist nur ein Grund dafür, dass das Museum Koenig ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Schulklassen und Familien ist. Neben der Wissensvermittlung bildet jedoch auch die aktive Forschung einen Schwerpunkt der Museumskonzeption. Rund 200 Wissenschaftler arbeiten am Museum Koenig an der Betreuung, Erweiterung und Verwaltung der bedeutenden wissenschaftlichen Sammlungen. Forschung im Museum Koenig: http://www.museumkoenig.de/web/Forschung/index.de.html Das Museum Koenig ist bestrebt, eine internationale Vorreiterrolle bei der Erforschung der Artenvielfalt der Erde mit den Methoden des DNA-barcodings zu erlangen. Das ZFMK ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und seit dem 01.10.2013 eine Stiftung des öffentlichen Rechts.

Opening time

  • Tuesdays: 10:00- 18:00
  • Wednesdays: 10:00- 21:00
  • Thursdays: 10:00- 18:00
  • Fridays: 10:00- 18:00
  • Saturdays: 10:00- 18:00
  • Sundays: 10:00- 18:00

Company Rating

1599 Facebook users were in Museum Koenig - Offizielle Seite. It's a 4 position in Popularity Rating for companies in Organization category in Bonn, Germany

1417 FB users likes Museum Koenig - Offizielle Seite, set it to 12 position in Likes Rating for Bonn, Germany in Organization category

Ein Forscherteam geleitet von Dr. Vera Fonseca, welche seit Sommer dieses Jahres die Sektion #Metagenetik bei uns am ZFMK leitet, finden in einer aktuellen Studie neue Zusammenhänge zwischen #Biodiversität und Prozessen auf #ökosystemarer Ebene. —> Fonseca VG, Carvalho GR, Nichols B, Quince C, Johnson HF, Neill SP, Lambshead PJD, Thomas WK, Power DM, and Creer S. (2014). Metagenetic analysis provides new insights into the macroecology of marine meiobenthic eukaryotes. Global Ecology and Biogeography (in press). DOI: 10.1111/geb.12223

Published on 2014-08-28 11:47:49 GMT

Der glückliche #Löwe ist nicht mehr glücklich Dr. Ute Herb liest #spannende #Tier- und #Abenteuergeschichten für Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern. Sa, 20. September 2014, um 15:00 Uhr Kosten: nur der Museumseintritt (5,00 Euro/2,50 Euro). Aus der Serie WIR LESEN VOR der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V.

Published on 2014-08-27 00:42:55 GMT

Unsere Wissenschaftler präsentieren auf dem 8. #Internationalen #Dipterologen-Konkress in #Potsdam ihre neuesten Forschungsergebnisse zur #Vielfalt der #Stechmücken der kolumbianischen Anden. —> Paula Rozo-Lopez & Ximo Mengual presented their research data in the 8th International Congress of Dipterology. (10-15 August 2014. Potsdam, Germany). "DIVERSITY OF MOSQUITO SPECIES (DIPTERA: CULICIDAE) IN THREE ECOSYSTEMS FROM THE COLOMBIAN ANDES: IDENTIFICATION THROUGH DNA BARCODING AND ADULT MORPHOLOGY" (Poster)

Published on 2014-08-27 07:11:11 GMT

Unsere Wissenschaftler berichten in der renommierten Fachzeitschrift "Molecular Biology and Evolution" über die #Evolution der Ringelwürmer. --> Weigert, A., Helm, C., Meyer, M., Nickel, B., Arendt, D., Hausdorf, B., Santos, S. R., Halanych, K. M., Purschke, G., Bleidorn, C. & Struck, T. H. (2014). Illuminating the base of the annelid tree using transcriptomics. Molecular Biology and Evolution 31: 1391-1401.

Published on 2014-08-27 07:06:02 GMT

Zwei tolle Vorträge (Kein Wasser für den Great Ruaha River und Waldbewohnende Amphibien und Reptilien in West- und Zentralafrika im Spiegel der jüngeren Klimageschichte) warten im September auf euch: Mittwoch, 10.September 2014, 19:00 Uhr Kein Wasser für den Great Ruaha River Wassermangel im größten Nationalpark Tansanias CLAUDIA STOMMEL Doktorandin, Institut für Zoo-und Wildtierforschung (IZW), Berlin Der Ruaha Nationalpark ist nicht nur der größte, sondern auch einer der artenreichsten Nationalparks in Tansania. Neben den vom Aussterben bedrohten Wildhunden lebt hier eine Vielzahl von seltenen Antilopenarten wie die Rappen- und die Pferdeantilope. Die zahlreichen Löwenrudel sind auf die Jagd auf Büffel spezialisiert. Der Great Ruaha River ist die Lebensader des Parks, er stellt die wichtigste permanente Wasserquelle für Wildtiere während der Trockenzeit dar. Durch menschliche Einflüsse führt der Fluss jedoch immer weniger Wasser. Die Wildbestände leiden zunehmend unter Wassermangel. Um die Einflüsse des Wassermangels auf größere Säugetiere zu untersuchen verbrachte die Wildbiologin Claudia Stommel über eineinhalb Jahre im Ruaha Nationalpark. Im Vortrag stellt Sie das Forschungsprojekt und den Nationalpark mit seiner faszinierenden Landschaft und reichen Tierwelt vor. Mi, 17. September 2014, 19:00 Uhr Waldbewohnende Amphibien und Reptilien in West- und Zentralafrika im Spiegel der jüngeren Klimageschichte PROF. DR: WOLFGANG BÖHME West- und Zentralafrika sind seit Jahrzehnten einer der Forschungsschwerpunkte am Museum Koenig. Die verbleibenden Regenwälder dieses haben gerade in der jüngsten Klimageschichte eine wechselvolle Entwicklung durchlaufen. In den Warm- und Kaltzeiten des Eiszeitalters haben sie in wenigen tausend Jahren sowohl extreme Schrumpfungen als auch maximale Ausdehnungen erfahren. Diese Geschichte lässt sich heute auch an Verbreitungsmustern verschiedener Amphibien und Reptilien rekonstruieren. Eine besondere Rolle spielen dabei die Montanwälder, die das Entstehen neuer Arten begünstigt haben. Der Vortrag, der an den von Maximilian Dehling anknüpft, schildert eigene Forschungsreisen in den waldigen Südosten Guineas und in den Süden Kameruns und legt seinen Schwerpunkt ebenfalls auf die Artendiversität der Amphibien und Reptilien, berücksichtigt aber auch einige charakteristische Vögel und Großsäuger. Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns über eine Spende für die im Aufbau befindliche Regenwald-Ausstellung. Dies ist eine Veranstaltung der AKG aus der Reihe „Lebensraum Regenwald – Bedeutung für Pflanzen, Tiere und Menschen“. Ort: Hörsaal Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere Adenauerallee 160 5311 Bonn

Published on 2014-08-25 10:42:51 GMT

Wild und gefährlich - Tiere und ihre Waffen Für Kinder von 6 - 9 Jahren mit ihren Eltern Unbedingt anmelden! (unter Tel. 0228/9122-227, Di - Do, 10 - 13 Uhr!) Sonntag, 14. September 2014, 11:00 Uhr Welche sind die gefährlichsten Tiere? Mit welchen Waffen machen sie Beute oder verteidigen sich gegen andere Tiere? Mit Neugier und Wissensdurst bewaffnet unternehmen wir in diesem Programm eine spannende Expedition in die Welt der gefährlichen Tiere. Aber Achtung - eine hautnahe Begegnung ist hierbei nicht ausgeschlossen! Erwachsene: 6,00 Euro, Kinder: 4,00 Euro Nur mit Anmeldung. Siehe oben.

Published on 2014-08-25 10:12:28 GMT

Das kleine Känguru Sa, 23. August 2014, 15:00 Uhr Stephan Münch liest spannende #Tier- und #Abenteuergeschichten für #Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern. Kosten: nur der Museumseintritt (5,00 Euro/2,50 Euro). Aus der Serie WIR LESEN VOR der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V.

Published on 2014-08-19 07:55:36 GMT

Mogli und die Tiere des Dschungels Heinrich Baller liest spannende Tier- und Abenteuergeschichten für Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern. Sa, 09. August 2014, um 15:00 Uhr Kosten: nur der Museumseintritt. (5,00 Euro/2,50 Euro) Aus der Serie WIR LESEN VOR der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V.