Schulisches Klonlabor für Pegidisten und PI-Nazis

at Hamburger Str. 23, Hamburg, 22083 Germany

Das Klonlabor der Hauptschule Bergisch-Gladbach stellt in Zusammenarbeit mit Direktor Michl Stürzenberger und Hausmeister K-M. Merklé eine PI-Klonarmee her


Schulisches Klonlabor für Pegidisten und PI-Nazis
Hamburger Str. 23
Hamburg 22083
Germany
Contact Phone
P: <<not-applicable>>
Website
-

Company Rating

207 FB users likes Schulisches Klonlabor für Pegidisten und PI-Nazis, set it to 41 position in Likes Rating for Hamburg, Germany in School category

Guten Morgen! Gleich mal ein braunes Fakeprofil zum Melden: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010935348146

Published on 2016-01-09 08:07:59 GMT

Heute mal ein kleines Quiz. An welchen Hinweisen erkennt man den Nazi am Nazi? :D https://www.facebook.com/flak.bunker

Published on 2016-01-08 11:25:03 GMT

Und schon wieder ein braunes Fakeprofil ohne viel Mühe: https://www.facebook.com/tiziana.sabatini.16

Published on 2016-01-09 08:27:06 GMT

Der Schenkelklopfer unter den PI-Nazis mit Fakeprofil: https://www.facebook.com/mario.an.98

Published on 2016-01-09 14:07:44 GMT

Wie üblich - mit geklauten Fotos billig hergestelltes braunes Fakeprofil: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010095846455

Published on 2016-01-09 08:30:59 GMT

Ein brauner Fakeaccount - für einen PI-Nazi geradezu kunstvoll geschaffen. "Blöd Michel" trifft's in der Tat: https://www.facebook.com/blod.michel

Published on 2016-01-08 08:21:02 GMT

Das billige Fake eines ganz cleveren PI-Nazis. Schaut mal bei Gelegenheit auf das Profil der einzigen FB-Freundin: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010793322181

Published on 2016-01-07 11:23:04 GMT

Omg! Schaut Euch doch mal bei Gelegenheit dieses plumpe braune Fakeprofil an - an ihren 4 FB-Freunden könnt Ihr ggfs. erraten, welche braune Bratze dahinter steckt ... https://www.facebook.com/profile.php?id=100010796197900

Published on 2016-01-07 11:06:28 GMT

Unser vor kurzem gelöschter Nazi hat ein neuen Fakeaccount angelegt. Hat ihn diesmal ca. 20 Minuten seiner Nazilebenszeit gekostet. :D Bitte investiert die 10 Sekunden zum Melden, damit er ein neues Konto einrichten muß - das hält ihn von Brandstiftung ab: https://www.facebook.com/profile.php?id=100011052187186

Published on 2016-01-05 16:51:56 GMT

Dieser Honk namens "Frankreich", der aus "Tim.buktu" stammt, fand mit seinem braunen Fakeaccount selbst den Weg in unser Labor: https://www.facebook.com/tim.buktu.92

Published on 2016-01-05 13:26:12 GMT

Ein billig hergestelltes braunes Fakeprofil zum gelegentlichen Melden: https://www.facebook.com/lea.vanstengelkraut

Published on 2016-01-05 00:56:01 GMT

In eigener Sache: Das Schulische Klonlabor vs. Süddeutsche Zeitung: Gestern wurde unser Labor plötzlich und unerwartet von den Facebook-Moderatoren der Süddeutsche Zeitung gesperrt. Offenbar fand jemand aus dem kleinen Kreis der SZ-Moderatoren, daß wir die braunen Pegidioten und professionellen PI-Nazis zu gut bekämpften und wollte willig deren Steigbügelhalter spielen. Einige User stellten daraufhin die Vermutung in den Raum, daß es sich bei den Moderatoren um die gleiche Truppe handelt, die früher die SZ-eigene Kommentarspalte "moderierte", bei der ja immer erstaunlich oft Agitation von PI-Nazis "irgendwie durchflutschten" (Zitat Entschuldigungsschreiben SZ). Daß diese Aktion kein Zufall sein muß und jemand mit stolzdeutscher Weltanschauung unter den SZ-Moderatoren sitzen kann, ist keineswegs abwegig - es sei hier an dieser Stelle daran erinnert, daß die Süddeutsche Zeitung bereits *mehrfach* durch antisemitische Karikaturen aufgefallen ist. Also eine gewisse Hauskultur für braunes Gedankengut existiert. Man kann jetzt natürlich mit den Achseln zucken und wie so oft im Leben wegschauen. Man könnte aber auch dieses eine Mal der Chefredaktion Herrn Kurt Kister oder wenigstens dem digitalen Loser Stefan Plöchinger deutlich sagen, daß man keine Nazi-Versteher und -Helfer bei ihren FB-Moderatoren haben möchte. Wer dazu Fragen dazu stellen möchte, könnte die SZ mal kontaktieren. Wir empfehlen erstere Emailadresse dafür: redaktion@sueddeutsche.de forum@sueddeutsche.de

Published on 2016-01-05 08:51:33 GMT

In eigener Sache: Unser Labor ist demokratisch organisiert, und eine knappe Mehrheit hat sich heute dafür ausgesprochen, daß wir den beim BAMF als Beamter gegen Flüchtlinge arbeitenden PI-Nazi "Tom Grey" künftig auf der FB-Seite der Süddeutschen Zeitung nicht mehr so hart angehen wollen. Der Grund ist (übertriebene) Fairness: Seit seiner Enttarnung ist PI-Tom vorsichtiger geworden und muß für seine xenophobische Agitation jetzt immer sein Smartfon benutzen, das deutlich älter und leistungsschwächer ist als die syrischen Flüchtlings-iPhones. Deshalb ist er im Nachteil, zumal er ja noch diverse andere braune Fakeprofile verwalten muß. Damit PI-Tom sich weiter ans gebildetere Bürgertum ranwanzen kann, werden wir ihm aufgrund seines Handycaps jetzt auf SZ deutlich mehr Raum lassen. :D https://www.facebook.com/profile.php?id=100010090321372

Published on 2016-01-04 13:25:12 GMT

Man sollte sich ob der Masse der braunen Fakeprofile nicht täuschen lassen: Es sind dabei gar nicht so viele Faker, sondern meist nur einzelne, die sich welche im zweistelligen Bereich anfertigen. Die Oberpsychos unter den Pegidisten und PI-Nazis vielleicht auch dreistellig, wer weiß das schon? Dieses Fake (Man beachte die schlechte Fotoqualität!) ist jedenfalls offenkundig und sülzt in auffällig männlichem Ton auf der Focus-Seite von FB gegen "schwarz-arabische Banditen" rum: https://www.facebook.com/profile.php?id=100008870564103

Published on 2016-01-04 10:24:54 GMT

Es gibt pegidistische Fakeprofile, die lassen sich Zeit oder gehen etwas subtiler vor, um sich zu etablieren. Eines, die es schon seit wenigstens November geschafft haben, sich eine Hand voll FB-Freunde anzuschleimen ist z.B. dieses: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010547202912

Published on 2016-01-04 10:08:28 GMT

Diesen Arier mit erstaunlicher Führerähnlichkeit sollte man sich zum Spaß mal etwas genauer ansehen, da er gerne Nicht-Arier mit niveauvollen Ausdrücken wie "Eselfi****" begrüßt - vermutlich weil sein Idol Adolf Hitler deutsche Schäferhunde bevorzugte: https://www.facebook.com/arl.fritz

Published on 2016-01-03 16:57:49 GMT

Damit hier keiner denkt, wir würden uns nur versteckten Antisemiten und Rassisten aus dem PI-Nazilager wie "PI-Tom" (https://www.facebook.com/profile.php?id=100010090321372) widmen - hier ist ein antisemitischer Putinfan mit recht eindeutig brauner Bremsspur nicht nur in der Unterhose: https://www.facebook.com/MareikeHauswaldt

Published on 2016-01-03 15:46:15 GMT

Exemplarisch möchten wir heute eins unserer Klonprodukte aus der Nazibrühe näher vorstellen: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010273157973 Natürlich ist der Account ein Fake, aber seine komprimierte Agitation lohnt einen näheren Blick, weil sie unverkennbar aus dem PI-Führerbunker stammt (siehe Screenshot im Kommentarbereich). Darin bringt er gleich sieben (in Zahlen: 7 !) Botschaften in lediglich drei (3 !) Sätzen unters "Folck". (y)

Published on 2016-01-03 14:46:28 GMT

Ein ganz frischer Fakeaccount unserer braunen Helden: https://www.facebook.com/profile.php?id=100010946355506

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->