Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg

at Ammerländer Heerstr. 33 - 39, Oldenburg , 26129

Berufsbildungszentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Informatik. Impressum: http://www.bbs-haarentor.de/index.php?id=626


Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg
Ammerländer Heerstr. 33 - 39
Oldenburg 26129
Germany
Contact Phone
P: 04 41 77 91 50
Website
http://www.bbs-haarentor.de

Description

Schulprogramm: http://www.unserebroschuere.de/spbbshaarnetor/MailView/#/0/ Die BBS Haarentor ist eine von vier Berufsbildenden Schulen der Stadt Oldenburg mit ca. 2300 Schülerinnen und Schüler, ca. 110 Klassen und ca. 100 Mitarbeiter, mit den Schwerpunkten Gesundheit, Informatik und Wirtschaft.

Opening time

  • Mondays: 07:30- 12:00, 12:30- 15:00
  • Tuesdays: 07:30- 12:00, 12:30- 15:00
  • Wednesdays: 07:30- 12:00, 12:30- 15:00
  • Thursdays: 07:30- 12:00, 12:30- 15:00
  • Fridays: 07:30- 13:15

Company Rating

3597 Facebook users were in Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg. It's a 1 position in Popularity Rating for companies in School category in Oldenburg

589 FB users likes Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg, set it to 4 position in Likes Rating for Oldenburg companies in School category

I never went to this school my high school haaren high school 59 st 10 ave

Published Eddie Rivera on 2015-06-28 20:16:10 GMT

Die Nordwest-Zeitung hat über ein Projekt der Medienkaufleute digital und print (3. Ausbildungsjahr) berichtet. Dabei haben die angehenden Medienkaufleute einen Flyer für den Oldenburger Ruderverein entwickelt und drucken lassen.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-03 08:56:55 GMT

Professor Dr. Klaus Zierer stellt Hattie-Studie vor Am Montagnachmittag, den 29.06.2015, wurde es voll in der Aula der BBS Haarentor. Die Lehrkräfte der BBS Wechloy und der BBS Haarentor trafen sich zur gemeinsamen Dienstbesprechung. Professor Dr. Klaus Zierer von der Universität Oldenburg hielt einen Vortrag über die „Ergebnisse der Hattie-Studie – ihre Bedeutung für Schule und Lehrkräfte“. Während einer Pause auf dem Schulhof gab es bei sommerlichen Temperaturen Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee über das Gehörte auszutauschen. Es wurde rege diskutiert und die Schulleiter – Diedrich Ahlfeld (BBS Haarentor) und Oliver Pundt (BBS Wechloy) waren sich einig: „Das war eine gelungene Veranstaltung. Wiederholung nicht ausgeschlossen!“

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-06 07:45:09 GMT

Zahngesundheit für groß und klein Die Schülerinnen des dritten Ausbildungsjahres im Beruf „Zahnmedizinische Fachangestellte“ (ZFA) haben ihr Wissen zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen in einem jährlich stattfindenden Prophylaxe-Projekt umgesetzt. Dazu luden die Auszubildenden, die gerade ihre schriftliche Abschlussprüfung hinter sich gebracht hatten, Kinder aus der evangelischen Kindertagesstätte Bloherfelde sowie aus dem Kindergarten St. Willehad ein. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem die Kinder über eine zahngesunde Ernährung informiert wurden. Dies geschah im Anschluss auch noch mal spielerisch an der Ernährungsstation, an der die Kinder lernten, gesunde von ungesunden Lebensmitteln zu unterscheiden. Mithilfe von Bildergeschichten, Zahnmodellen und Instrumenten erklärten die angehenden zahnmedizinischen Fachangestellten an anderen Stationen, wie gesunde Zähne aufgebaut sind, wie Zahnkrankheiten entstehen und wie sie behandelt werden. An der Anfärbe-Station wurde den Kindern gezeigt, wo sie ihre Zähne schon ganz gut geputzt haben und welche Stellen nicht so leicht mit der Bürste zu erreichen sind. Anschließend wurde an Tierhandpuppen und Zahnmodellen eine kindgerechte Putztechnik geübt, um alle Zähne gut reinigen zu können. Die Kinder hatten viel Spaß daran, unseren Zahnarztstuhl auszuprobieren und sich einige Instrumente erklären zu lassen. Zur Belohnung bekam jedes Kind eine „Mitmach-Urkunde“ und ein Spielzeug. Es waren sich alle einig, dass die Kinder einen interessanten und spannenden Vormittag erlebt haben. Elisabeth Drab, 2. Juli 2015 Weitere Bilder finden Sie auf unserer Homepage www.bbs-haarentor.de

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-06 07:51:07 GMT

Die Schüler der FOI11 haben einen Benefizlauf für den Verein "Wildwasser" organisiert und durchgeführt. Bei Kaiserwetter sind 80 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Dabei kam durch Startgebühren und Spenden der stattliche Betrag von 800 EUR zusammen, der in wenigen Tagen dem Verein Wildwasser überreicht wird.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-07 07:18:43 GMT

Klassenfahrt Rügen, Altefähr 2015 (BFR-IK) "Die Klassenfahrt hat sehr viel Spaß gemacht und man konnte die Mitschüler von einer anderen Seite kennenlernen"(Schülerkommentar) Mitte Juni machte sich die BFR-IK auf, um die Ostseeinsel Rügen zu erkunden. Die fünftägige Klassenfahrt war gefüllt mit unterschiedlichen Aktivitäten. Unter anderem schipperten die Schülerinnen und Schüler in Seekajaks über den Strelasund, besuchten den Königsstuhls samt anschließender Wanderung entlang der Kreidefelsen und besuchten die Hansestadt Stralsund. Weitere Schülerinnen- und Schülerkommentare zur Klassenfahrt: Seekajak und Windsurfen sind .... -anstrengend. -eine neue Erfahrung. -schwierig, dennoch spaßig! -mega geil! Den Königsstuhl fand ich ... -Informativ. -interessant. -am Besten. -sehr schön. -hoch. Am meisten hat mich überrascht, dass .... -das Kajak fahren so einen Spaß gemacht hat! -sich alle gut verstanden haben. -es kein Stress untereinander gab! -der Strand gleich um die Ecke war. Am witzigsten an der Klassenfahrt war(en) ... -die Leute in meinem Zimmer. -die Gespräche. -die Abende. -in der Dusche singen. Mein Highlight der Klassenfahrt war(en) ... -surfen -der schöne Ausblick, da die Unterkunft direkt am Wasser lag! -die Kreidefelsen. -Tischtennis.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-09 11:40:37 GMT

Lyrisches Sprechen mit dem Schauspieler Ralf Selmer Am letzten Donnerstag erfuhren die Schülerinnen und Schüler im 12. Jahrgang des WGO eine ganz besondere Deutschstunde zum Thema „lyrisches Sprechen“. Schulleiter Diedrich Ahlfeld begrüßte unseren Gast Ralf Selmer. Der Schauspieler vom Ensemble der Kulturetage rezitierte Lyrik, die zuvor im Unterricht behandelt worden war. „Ich versuche Gedichte in den Griff zu bekommen“, meinte Ralf Selmer eingangs, um zu verdeutlichen, dass ihm die Rezitation der Texte in verschiedenen „Spielarten“ dabei hilft, sie zu erfassen und zu verinnerlichen. „Einige Gedichte wurden plötzlich ganz anders wahrgenommen als zuvor im Unterricht“, meinte im Anschluss an die Rezitation eine Zuhörerin. Nach der Lesung und nach einem interessanten Gespräch mit dem Schauspieler war klar, dass Gedichte allein durch den Vortrag auf ganz unterschiedliche Weise aufgenommen und gedeutet werden können. Elisabeth Drab, 3.7.2015

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-09 11:41:26 GMT

U-ACT-Teilnehmer erhalten ihre Zertifikate Die Teilnahme an U_ACT - sprich YOUNG ART AND CULTURE TICKET - wurde in diesem Schuljahr zum dritten Mal angeboten. Acht Schülerinnen und Schüler aus der G11C haben im Laufe des Schuljahres ihr Kulturzertifikat erworben, das sie später gut in ihren Bewerbungsmappen gebrauchen können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchliefen ein sehr interessantes Projekt. Zunächst besuchte unsere BBS-Gruppe zur Einführung das Prinzenpalais in Oldenburg. Die Museumspädagogin Doris Korte stellte das Ticket vor und übergab es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Anschließend gab es in den prunkvollen Räumen des Hauses noch eine Führung durch die Kunstgeschichte von den alten Meistern der Renaissance bis hin zu abstrakten Werken. Was mussten die Schülerinnen und Schüler tun, um das Zertifikat zu erwerben? Die U_ACT-Gruppe durfte verschiedene Oldenburger Museen ein Jahr lang kostenlos besuchen und sich für einen einminütigen Museums-Handy-Film, den sie in kleinen Gruppen selbst drehten und gestalteten, inspirieren lassen. Die besten Filme wurden von der Stadt Oldenburg prämiert. Für den Erwerb des Zertifikats wurde dann ein weiteres vertiefendes Modul im zweiten Schulhalbjahr durchgeführt. Hier setzte sich die U_ACT-Gruppe mit unterschiedlichen Künstlern und Malstilen auseinander, wobei sie auch selbst kreativ tätig wurde. Das Projekt wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Elisabeth Drab, 7.7.2015

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-09 11:42:09 GMT

Erste Hilfe Projekt mit IGS Schülern Die Abschlussklassen der Medizinischen Fachangestellten haben zum vierten Mal erfolgreich einen Erste-Hilfe Tag für 6. Klassen der IGS Helene Lange Schule abgehalten. Die Kinder wurden professionell für die Notfallsituationen geschminkt und lernten, wie Verletzten zu helfen ist.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-13 07:19:32 GMT

Goldenen Abiturjahrgang (1965) unterstützt Förderverein BBS Haarentor e.V. Während der diesjährigen Abiturentlassungsfeier am 03.07.2015 übergab der goldene Abiturjahrgang -1965- dem Förderverein BBS Haarentor e. V. eine großzügige Spende. Für diese Spende bedankt sich der Förderverein recht herzlich.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-13 07:20:57 GMT

NWZ zum Benefizlauf am Osternburger Utkiek Die NWZ berichtete von dem Lauf am Osterburger Utkiek (9.7.2015): Sport auf dem Utkiek in Kreyenbrück als Unterrichtsprojekt: Die Klasse 11 der Fachoberschule Informatik der Berufsbildenden Schulen Haarentor hat mit einem Sponsorenlauf das Projektmanagement kennengelernt. 80 Schülerinnen und Schüler gingen an den Start. Organisiert werden mussten Laufnummern, Zeitnahme, Getränkeservice, Fotoservice und ein Rettungsdienst – bei den Maltesern sind einige Schüler aktiv. Die Schüler kümmerten sich um das Marketing, die Ankündigung der Veranstaltung in der NWZ, Getränkesponsoren, Preissponsoren, Streckenposten, Zeitnahme, Auf- und Abbau der Technik und die Betreuung der Läufer. Der Erlös ist in diesem Jahr für den Verein „Wildwasser“ bestimmt. www.wildwasser-oldenburg.de

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-07-13 07:21:41 GMT

Schüler des BBS Haarentor gewinnen Einblick über Stipendien Erstmalige Veranstaltung über Möglichkeiten der Begabtenförderung Erstmals hat die BBS Haarentor für die Abschlussklassen des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft, der Fachoberschule Gesundheit sowie der Fachoberschule Informatik verschiedene Begabtenförderungswerke eingeladen, um über die Möglichkeiten eines Stipendiums zu berichten. In der ersten Phase der Veranstaltung informierten Stipendiaten und Stipendiatinnen der Stiftungen über die Möglichkeiten sich für ein Stipendium zu bewerben, den Schwerpunkt der jeweiligen Stiftung sowie die vielfältigen Möglichkeiten, die sich durch eine Begabten-förderung ergeben. Neben der finanziellen Unterstützung und des Aufbaus eines persön-lichen Netzwerkes, waren insbesondere das umfangreiche Seminarprogramm der Stiftungen und die Förderung von Auslandsaufenthalten von besonderem Interesse. In der zweiten Phase der Veranstaltung hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit sich im persönlichen Gespräch direkt bei den Stipendiaten und Stipendiatinnen über Bewerbungsverfahren, Möglichkeiten und spezifische Anforderungen zu informieren. Gesellschaftliches Engagement besonders wichtig Dabei war gemeinsamer Tenor, dass insbesondere das gesellschaftliche Engagement, vielmehr als „nur“ gute Noten fundamental entscheidend für eine erfolgreiche Bewerbung sei. Die Gespräche zwischen den Stipendiaten und den Schülern und Schülerinnen ergaben vielfach wertvolle Informationen, neue Kontakte und einen präziseren Eindruck über die Möglichkeiten der Begabtenförderung.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-09 14:00:02 GMT

Erasmus+-Schulprojekt: Auftakttreffen in Spanien Vom 12.10.15 bis zum 14.10.15 fand das Vorbereitungstreffen für das Erasmus+ Projekt RESPONSIBLE TECHNOLOGY USE VS CYBERBULLYING AMONG EUROPEAN YOUTH in Elche/Spanien statt. Die koordinierenden Lehrkräfte der drei beteiligten Länder hatten Zeit sich kennen zu lernen und das Projekt zunächst für das erste Jahr zu organisieren. Durch das auf zwei Jahre angelegte von der EU geförderte Projekt erhalten die teilnehmenden SchülerInnen der elften Klassen des Wirtschaftsgymnasiums die Möglichkeit im laufenden Schuljahr für eine Woche nach Schweden bzw. Spanien zu reisen, um vor Ort sowohl mehr über Land und Leute zu erfahren als auch in multikulturellen Teams am Projekt zu arbeiten. Die Reise- und Aufenthaltskosten für den Austausch werden von dem europäischen Programm komplett übernommen. Bevor sich unsere SchülerInnen jedoch auf den Weg machen dürfen, werden zunächst ab dem 23.11.15 für eine Woche acht spanische und sieben schwedische GastschülerInnen nach Oldenburg kommen. Neben der Arbeit am Projektthema „verantwortlicher Umgang mit Medien“ wird ein kulturelles, sportliches und kulinarisches Wochenprogramm für Spaß und Abwechslung sorgen.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-10 06:06:16 GMT

Achtung Buskontrollen: Info zum MIAJunior Ticket Die Stadt gibt bekannt: Seit Ende der Herbstferien verstärkt die VWG die Fahrkartenkontrollen. Es wurde festgestellt, dass zunehmend Schüler ab Klasse 11 das MIAJunior Ticket für einen gültigen Fahrausweis halten ohne eine Verlängerung beantragt zu haben. Der Verstoß kostet 60, -€, deshalb häufen sich die Beschwerden bei der VWG und im Amt für Schule und Bildung. Bitte geben Sie die anliegende Information unbedingt weiter, damit des Schülerinnen und Schülern bewusst wird, dass die Fahrten mit dem Bus nur bis Klasse 10 für sie kostenfrei sind und dass sie ab Klasse 11 ohne gültigen Fahrausweis unterwegs sind, wenn sie keinen Antrag auf weitere Kostenübernahme gestellt haben. Dies gilt aber nur für bestimmte Schulformen. Amt für Schule und Bildung Foto: beermedia - Fotolia.com

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-11 06:05:21 GMT

Schlechte Noten? Versetzung gefährdet? Nachhilfeprojekt „Schüler helfen Schülern“ startet wieder! Im Schuljahr 2015/16 bieten wir erneut das Projekt „Schüler helfen Schülern“ für alle Vollzeitschulformen (in allen Fächern/Lerngebieten) und für die kaufmännische Berufsschule (in Rechnungswesen) an. Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern mit Problemen in einem oder mehreren Fächern eine kostengünstige Gelegenheit für eine qualifizierte Nachhilfe zu eröffnen. Möchten Sie das Nachhilfeangebot in Anspruch nehmen? Oder möchten Sie eine Nachhilfegruppe betreuen? – Dann füllen Sie einfach das Anmeldeformular für Nachhilfeschüler/-innen bzw. für Tutoren aus und geben Sie dieses an Ihren Klassenlehrer bzw. Ihre Klassenlehrerin weiter! Weitere Informationen findet Ihr hier: www.bbs-haarentor.de/index.php

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-11 06:06:58 GMT

Nikolaus-Aktion der SV Auch in diesem Jahr verteilt die SV wieder Nikoläuse während der Unterrichtszeit. Ihr habt vom 16. bis 27. November 2015 die Möglichkeit in der zweiten Pause an zwei Ständen im Haupt- und Hofgebäude, einen Nikolausgruß bei uns in Auftrag zu geben. Dazu zahlt ihr einen Euro und füllt eine kurze Grußkarte aus, die wir am Montag, den 7. Dezember mit einem Schokoladen-Nikolaus an den entsprechenden Empfänger bzw. die entsprechende Empfängerin in den Unterricht bringen. Versendet also fleißig Nikolausgrüße an Schüler-/innen und Lehrer-/innen der BBS Haarentor. Vielen Dank. Die Schülervertretung

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-13 07:01:39 GMT

Erinnerungsgang 2016 Am Dienstag, 10.11.2015 fand der diesjährige Erinnerungsgang statt, organisiert und durchgeführt vom GaG in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Erinnerungsgang unter der Leitung von Herrn Behrens. Der „Staffelstab“ für die Durchführung im Jahre 2016 ist an die BBS Haarentor mit der Übergabe der Oellampe erfolgt. SchülerInnen des GAG haben sie im Gefängnishof der alten JVA an Sina Lüschen, Janika Waje und Andre Kaper aus der Klasse G11d übergeben, die sie stellvertretend für die Schulgemeinschaft der BBS Haarentor in Empfang genommen haben. Erste Planungen unserer Schule zur Ausgestaltung des Erinnerungsganges 2016 haben bereits begonnen, so arbeitet eine Schülergruppe aus der Klasse 12 der Fachoberschule Informatik im Rahmen eines Projektes an einer neuen Homepage für den Erinnerungsgang, in den Naturwissenschaften kümmert man sich um „Chemiker im Dritten Reich“, es gibt eine Gruppe, die den Gottesdienst im Religionsunterricht plant, ein Religionsprojekt der Berufsfachschule mit der Universität Oldenburg und viele weitere Aktivitäten literarischer und musikalischer Art gibt es rund um den Erinnerungsgang. Auch beschäftigt sich die Schule mit ihrer eigenen Vergangenheit betreffend Ausbildungsbetriebe, Schüler- und Lehrerschaft in der Zeit des Nationalsozialismus, eine sehr zeitaufwändige und schwierige Forschungsaufgabe. Jede und jeder aus der Schulgemeinschaft, die sich gerne an der Ausgestaltung des Erinnerungsganges 2016 beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen. Wir treffen uns das nächste Mal am 14.12.2015 um 15:00 Uhr in der Bibliothek der Schule (Raum 117).

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-20 08:08:32 GMT

Erasmus Schüler an der BBS Haarentor begrüßt Nachdem am gestrigen Abend unsere Austauschpartnerinnen und –partner nach langer Reise am Flughafen Bremen angekommen sind und eine erste Nacht in der Oldenburger Luft verbringen konnten, gab es heute den Auftakt zur Erasmus Woche mit einer Begrüßung durch den Schulleiter Diedrich Ahlfeld. Eine schwedische und eine spanische Schülergruppe mit jeweils zwei Lehrerinnen werden eine Woche an den BBS Haarentor verbringen. Gemeinsam arbeiten sie an dem Projekt „responsible technology use vs cyberbullying among European youth”. Vorbereitungen hat es bereits per Skype gegeben und noch heute wird es eine erste Präsentation mit Zwischenergebnissen geben. Während die Lehrkräfte in Hotels untergebracht sind, wohnen die Schülerinnen und Schülern bei den deutschen Partnern aus den Klassen 11a und 11b des Wirtschaftsgymnasiums und lernen sich auf diese Weise sehr intensiv kennen. Das Programm für die Woche ist von den Kolleginnen und Kollegen der BBS Haarentor unter Leitung von Nicole Küstermeyer mit vielen Projektarbeitsphasen und Präsentationen vollgepackt worden, aber auch die verschiedensten Aktivitäten in und um Oldenburg finden ihren Platz. Schließlich gehört zu einem „responsible technology use“ auch eine intensive Kommunikation, sei es face to face, über Handy, oder mit den verschiedensten Apps der Smartphones, die selbstverständlich alle bei sich haben. Gerade in Zeiten in denen der Terror auch unsere westliche Welt und die freiheitliche Gesellschaft bedroht ist es wichtig, miteinander völkerübergreifend zu kommunizieren und sich dabei im positiven Sinne zu verständigen, einander kennen zu lernen. Erasmus+ gibt uns die Möglichkeit dies mit Schülerinnen und Schülern zu praktizieren, das bringt europäische Jugendliche –und Erwachsene- zusammen!Erasmus Schüler an der BBS Haarentor begrüßt

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-11-25 07:31:54 GMT

Informationsveranstaltungen für die Vollzeitschulformen Am Samstag, 09. Januar 2016, von 10 bis 13 Uhr, findet ein „Tag der offenen Tür“ des Beruflichen Gymnasium-Wirtschaft (Wirtschaftsgymnasium) der Berufsbildenden Schulen Haarentor an der Ammerländer Heerstraße 33-39 statt. Am Donnerstag, 14. Januar, beraten die Berufsbildenden Schulen Haarentor ab 19.00 Uhr über das Berufliche Gymnasium-Wirtschaft („Wirtschaftsgymnasium“) sowie über die Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit und Pflege (Klassen 11 und 12) und die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung mit dem Schwerpunkt Informatik (Klassen 11 und 12). Für Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschul- beziehungsweise Realschulabschluss gibt es dort Informationen über die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft. Hauptschulabsolventinnen und -absolventen können die Schwerpunkte Einzelhandel oder Bürodienstleistungen wählen. Für die Realschulabsolventinnen und -absolventen wird diese Schulform (Höhere Handelsschule) mit den Schwerpunkten Handel, Bürodienstleistungen, Industriedienstleistungen und IT-Dienstleistungen angeboten. Das Berufsvorbereitungsjahr und die Sprachförderklasse (BVJ-A) informieren in Einzelgesprächen, für die sich Interessierte unter Telefon 0441 779150 anmelden können Foto: beermedia - Fotolia.com

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-12-07 06:10:31 GMT

Öffnungszeiten Ferien Das Sekretariat ist in den Weihnachtsferien geschlossen. Am 06.01.2016 sind wir in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr wieder für Sie da. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2015-12-21 14:26:13 GMT

Hinweise zu witterungsbedingten Unterrichtsausfällen erteilt die Stadt Oldenburg unter 0441 235-4444. Im Internet finden Sie die offiziellen Regelungen zu Schulausfällen bei der Verkehrsmeldezentrale unter folgendem Link: http://www.vmz-niedersachsen.de/

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2016-01-06 09:05:45 GMT

Wir helfen Dir bei der Suche nach Deinem Studienplatz, Deiner Ausbildung oder Deinem Praktikum, denn Deine Karriere steht bei uns im Vordergrund. Wir sind die Ausbildungsvermittler für Dich als Schüler und helfen Dir bei deinen ersten Karriereschritten! Egal ob du eine Ausbildung, ein Praktikum, ein duales Studium oder ein „normales“ Studium suchst, dann findest du bei uns garantiert das Richtige! Geh jetzt auf unsere Homepage www.schuelerkarriere.de und nimm deine Zukunft selbst in die Hand!

Published SchuelerKarriere on 2016-01-13 10:02:20 GMT

unverhoffte Schneepracht ...

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2016-01-19 14:36:32 GMT

Besuch des Izhevsker Polytechnischen College in Izhevsk, Russland Vom 7.12. bis zum 13.12. besuchten die Auszubildenden Maria Klaus, Nicole Kral, Colin Filipp (alle angehende Industriekaufleute) und der Fachoberschüler Keno Lendzion (FOI 11) in Begleitung von Vera Mühlbradt und Volker Kruse das Izhevsker Polytechnische College in Izhevsk (Russland). Der Besuch sollte den Auftakt zu einem Austausch markieren, der im April des nächsten Jahres eine Gruppe von neun Studenten in Begleitung ihrer Lehrerin Olga Byzova zu uns führen wird. Neben der Stiftung Deutsch-Russischer-Jugendaustausch (DRJA), die das Austauschprojekt fördert, danken wir den Unternehmen Meica und Rügenwalder Mühle für die Unterstützung ihrer Auszubildenden. Russland liegt leider außerhalb des Erasmus-Fördergebiets und so war dieses Austauschvorhaben Neuland für unsere Schule; wir beschlossen deshalb, zunächst „in kleiner Besetzung“ loszuziehen. Die 20-stündige Anreise in das über 3.000 km entfernte Izhevsk war eine Reise ins Ungewisse. Wem würden wir begegnen? Würden wir uns mit unseren Gastgebern überhaupt verständigen können? Und auch verstehen? Hoffentlich würden wir miteinander klarkommen. Unsere Hoffnung wurde mehr als erfüllt. Olga Byzowa und ihre Studenten/-innen nahmen uns mit großer Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit auf. Am Ende spielten die Sprachbarrieren beider Seiten keine wesentliche Rolle mehr. Das Interesse aneinander und die Offenheit füreinander, unterstützt von Übersetzungs- und Wörterbuch-Apps sowie Vkontakte, dem „rus­sischen WhatsApp“, ließen die Sprach­barrieren allmählich unwichtig werden. Ein Netz von freundschaftlichen Beziehungen entwickelte sich, viel zu kurz wurden die Tage, die wir in Izhevsk blieben, und zu schnell waren sie zu Ende. Zurück kehrten wir mit vielen Eindrücken, neuen Erfahrungen und vor allem vielen Erinnerungen an all die freundlichen Menschen, die wir kennenlernten. Wir freuen uns auf den Besuch der russischen Gruppe an unserer Schule im April 2016! Für alle, die noch etwas mehr über den Verlauf und das Programm der Begegung erfahren möchten, finden weitere Informationen unter folgendem Link: http://bbs-haarentor.de/index.php?id=630&tx_ttnews[tt_news]=699&cHash=53628ddc0253198e1548bd27ec048fa6

Published Berufsbildende Schulen Haarentor der Stadt Oldenburg on 2016-02-01 07:07:01 GMT

https://www.facebook.com/moscadostoreoldenburg/?ref=hl

Published Moscado Store Oldenburg on 2016-02-19 11:07:26 GMT

Auf den Zahn gefühlt „Wie bleiben meine Zähne gesund?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt beim Tag der Zahngesundheit, zu dem die Schülerinnen des dritten Ausbildungsjahres des Berufes „Zahnmedizinische Fachangestellte“ (ZFA) der BBS Haarentor in Oldenburg Kinder eingeladen hatten. Die Kinder aus der Kindertagesstätte Bloherfelde sowie aus dem Kindergarten St. Bonifatius Haarentor informierten sich dabei an verschiedenen Stationen über Zahnputztechniken, zahngesunde Ernährung und die Entstehung von Karies. Wie schwierig es ist, alle Zähne beim Putzen mit der Zahnbürste zu erreichen, erkannten die Kinder, als die angehenden ZFA ihnen die Zähne durch das Kauen einer Färbetablette anfärbten. Das sah zwar zunächst im Spiegel sehr lustig aus, verdeutlichte aber auch, dass an den dunkelblau gefärbten Stellen der Belag schon älter war und an diesen Stellen zukünftig noch besser geputzt werden muss. Anschließend übten die Kinder an Tierhandpuppen und Zahnputzmodellen eine kindgerechte Zahnputztechnik, um alle Beläge – gerade auch an schwer zugänglichen Stellen – gut reinigen zu können. Dass es bei gesunden Zähnen auch auf eine zahngesunde Ernährung ankommt, erfuhren die Kinder an der Ernährungsstation. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie die Zuckeranteile verschiedener Speisen und Getränke in Form von Schlangen aus Zuckerwürfeln mal „greifbar“ vor Augen hatten. Die Kinder hatten viel Spaß dabei vieles selbst auszuprobieren. So fuhren sie z.B. auf dem Zahnarztstuhl hoch und runter, nahmen zahnärztliche Instrumente in die Hand, unterschieden an Zahnmodellen gesunde von kranken Zähnen und verstanden mit Computerspielen und Bildergeschichten die Entstehung von Karies und seinen Folgen. Zur Belohnung bekamen die jüngeren Kinder eine „Zahnputz-Urkunde“, die größeren Kinder ein Zahnrätselheft sowie jedes Kind ein Zahnpflegeset geschenkt. „Bei der Vorbereitung der Stationen hatten sich die Schülerinnen der BBS Haarentor sehr engagiert gezeigt und damit ihrer Ausbildung einen runden Abschluss bereitet“, betonten die Fachlehrerinnen Anne Saßmannshausen, Susanne Müller und Ralf Steenken-Singel Fotos finden Sie auf unserer Homepage unter www.bbs-haarentor.de

Published on 2014-07-28 13:11:57 GMT

Schulentwicklung: Bei Nachfragen Leerformeln – Wie Lehrkräfte und Schulleitungen hinters Licht geführt werden. Vortrag von Prof. Dr. Jörg Schlee am 09.07. in der BBS-Haarentor. Viele Kolleginnen und Kollegen auch an unserer Schule haben in den letzten Jahren viel Zeit mit Maßnahmen zur Schulentwicklung verbracht. Prof. Dr. Jörg Schlee ging in seinem Vortrag vor 30 interessierten Kollegen/innen und Schulleitungsmitgliedern der BBS-Haarentor und den umliegenden Schulen mit den Propagandisten der Schulentwicklung hart ins Gericht. An zahlreichen Beispielen belegte er, das Begriff und Ziele der Schulentwicklung völlig unklar sind. Erste Befragungsergebnisse über die Wirkung von Schulentwicklung wurden vorgestellt. Das Ergebnis: Viel Geld und viele Stunden Arbeit, die in die Schulentwicklung geflossen sind, haben den Unterricht nach Meinung der meisten Kollegen/innen nicht verbessert und auch zu keiner größeren Zufriedenheit bei Schüler/innen und Kollegen/innen geführt. Eine Aussage, der sich scheinbar die meisten Zuhörer des spannenden Vortrages anschließen konnten. Wer mehr darüber erfahren möchte kann dies in seinem Buch: „Schulentwicklung gescheitert“, erschienen im Kohlhammer-Verlag, nachlesen. In einem Folgevortrag wird Jörg Schlee am 25.07.2014 von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr zu dem Thema „Der schulischen Arbeit ein solides Fundament schaffen – Was für eine aussichtsreiche Schulreform unbedingt zu beachten ist.“ referieren. Wir sind gespannt auf seine Alternative zur Schulentwicklung. Interessierte Kollegen/innen sind herzlich dazu eingeladen.

Published on 2014-07-16 04:58:25 GMT

Schulentwicklung - Vortrag mit Prof. Dr. Jörg Schlee in der Aula Am 09.07.2014 wird Prof. Dr. Jörg Schlee in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr in der Aula zu folgendem Thema referieren: "Schulentwicklung: Bei Nachfragen Leerformeln - Wie Lehrkäfte und Schulleitungen hinters Licht geführt werden". Zielgruppe: Interessierte Lehrkräfte und Schulleitungen aus Oldenburg und dem Umland

Published on 2014-07-08 10:39:17 GMT

Öffnungszeiten Ferien Das Sekretariat ist in den Winterferien vom 20.12.14 - 04.01.15 geschlossen. Am 05.01.15 ist das Sekretariat von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Published on 2014-12-15 13:53:40 GMT

Vortrag von Dr. Thomas Hildebrandt (IHK) Am Mittwoch, 25. Februar 2015, 16:00 Uhr, hält Herr Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer der IHK für den Bereich Aus- und Weiterbildung einen Vortrag zum Thema "Ausbildungsnetzwerke und neue Beratungsprodukte der IHK". Der Vortrag findet im Rahmen des diesjährigen Ausbildersprechtags statt.

Published on 2015-02-10 14:05:01 GMT

Ausbildersprechtag Am Mittwoch, 25. Februar 2015 findet im Zeitraum von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr der Ausbildersprechtag statt. An diesem Nachmittag erhalten die Ausbildungsverantwortlichen in den Betrieben die Gelegenheit, mit den Lehrkräften ins Gespräch zu kommen.

Published on 2015-02-10 14:04:32 GMT

Ausbildersprechtag ein voller Erfolg Ausbilderinnen und Ausbilder aus 170 Betrieben tauschten sich am 25.02.2015 mit Lehrkäften über mehr als 520 Schülerinnen und Schüler aus, dass ist die erfolgreiche Bilanz des 11. Ausbildersprechtages an den BBS Haarentor. Ein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer der IHK für den Bereich Aus- und Weiterbildung. Er hielt einen Vortrag zum Thema „Ausbildungsnetzwerke und neue Beratungsprodukte der IHK“.

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->