Freiburger FC

at Robert-Ruh-Weg 1, Freiburg, 79114 Germany


Freiburger FC
Robert-Ruh-Weg 1
Freiburg 79114
Germany
Contact Phone
P: 0761706352
Website
http://www.ffc.de/

Company Rating

191 Facebook users were in Freiburger FC. It's a 6 position in Popularity Rating for companies in Sports venue category in Freiburg, Germany

1212 FB users likes Freiburger FC, set it to 4 position in Likes Rating for Freiburg, Germany in Sports venue category

Im Spitzenspiel der Kreisliga A empfing der Tabellenzweite FFC-Fördertem (19 Punkte) den Spitzenreiter SV Kappel (21 Punkte) im Dietenbachsportpark. Die Partie endete letztlich mit einem torreichen Remis 3:3 (2:1). Nach der „Ampelkarte“ für Daniel Schneider (45.) mussten die Rotjacken 45 Minuten in Unterzahl spielen. Die Tore für den FFC erzielten Shogo Jonouchi (2x) und Joschua Moser-Fendel mit seinem siebten Saisontreffer.

Published on 2014-10-19 00:12:32 GMT

Freiburger FC U19 steht im Achtelfinale des Südbadischen Vereinspokals Durch einen 4:0-Auswärtssieg bei der A-Jugend des FC Emmendingen steht die U19 des Freiburger FC im Achtelfinale des Südbadischen Vereinspokals. Die Torschützen der in der ersten Halbzeit sehr ansehnlichen Partie unserer Jungs waren Robin Risch, Antonio de Rosa, Felix Higl und Nik Kreft.

Published on 2014-10-15 14:38:41 GMT

Und hier der link zu unseren Premium und Basic Sponsoren! http://ffc.de/index.php/2014-02-28-10-03-14/sponsoren

Published on 2014-10-15 08:33:59 GMT

Förderteam FFC - Das nächste Spiel: Sonntag, 19.10.14, 11.30h Freiburger FC - SV Kappel Nach der Niederlage gegen den SV March und gegen Denzlingen folgt nun ein weiteres Spitzenspiel der Kreisliga A. Wenn der Freiburger FC den Kontakt zur Spitze halten möchte, müssen 3 Punkte her. Das wird eine echte Herausforderung. Der SV Kappel liegt mit 21 Punkten an der Spitze der Tabelle, der Freiburger FC mit 19 Punkten auf Platz 2! Also Jungs, wir wissen, welche Qualität in euch schlummert!

Published on 2014-10-15 06:18:53 GMT

Oberliga BW Sa. 18.10.14, 15:30 Uhr Freiburger FC - SSV Reutlingen Der Spielball für die Partie gegen den SSV Reutlingen wurde gespendet von den Street Dogs, Freiburg. Herzlichen Dank SSV Reutlingen: 1950 Meister der Oberliga Südwest – Teilnahme Endrunde Deutsche Meisterschaft 1955 Vize-Meister Oberliga Süd (höchste deutsche Spielklasse) 1965 Vize-Meister Regionalliga Süd – Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga 1974 Deutscher Amateurmeister 1975 Aufstieg 2. Bundesliga 1988 Württembergischer Pokalsieger 1989 Meister Oberliga Baden-Württemberg 1990 Württembergischer Pokalsieger 1992 Meister Oberliga Baden-Württemberg 1997 Deutscher Amateurmeister 1999 Württembergischer Pokalsieger 2000 Meister Regionalliga Süd – Aufstieg 2. Bundesliga 2006 Meister Oberliga Baden-Württemberg2011 Ausgliederung der Fußballabteilung in einen eigenständigen Verein Ex-Trainer Murat Isik: „Wir haben ein junges Team, das wieder Herz zeigt!“ Mit dem SSV Reutlingen empfängt der FFC einen alten Weggefährten im Dietenbachsportpark - allerdings liegt das letzte Punktspiel der beiden Traditionsvereine nun auch schon 20 Jahre zurück. Der SSV kann, wie der FFC, auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. 1965 klopfte der SSV als Vize-Meister der Regionalliga Süd gar lautstark an die Pforte zur Bundesliga, scheiterte jedoch in der Aufstiegsrunde. 1975 und 2000 schaffte der SSV den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach einigen Jahren mit finanziellen Problemen musste der SSV dann 2010 Insolvenz anmelden. 2011 wurde daher die Fußballabteilung ausgegliedert und ein Neuanfang gestartet. Im Vorjahr musste sich der SSV mit 48 Punkten mit dem siebten Tabellenplatz zufrieden geben.In dieser Spielzeit zählt der SSV zu den Titelanwärtern der Liga. »Ich freue mich auf die jungen Wilden, die alle eine Qualität mitbringen und solide Jungs sind. Wir haben eine große Dichte, der Konkurrenzkampf ist größer geworden«, gab SSV-Trainer Murat Isik beim Trainingsauftakt zu Protokoll. Dabei kann der SSV auf seine treuen, manchmal auch etwas hitzigen Fans zählen. Immerhin 963 Fans pilgerten im Vorjahr im Schnitt zu den Heimspielen der Reutlinger. Von solchen Zahlen kann selbst manch Regionalligateam nur träumen. Auch in dieser Spielzeit kalkulierten die Schwaben mit einem Zuspruch von rund 900 Zuschauern. Mit einer 1:2-Niederlage begann die Saison für den SSV wenig erfolgversprechend. Daher wollte man im ersten Heimspiel gegen die TSG Balingen unbedingt gewinnen. Am Ende wurde der SSV vom Lokalrivalen eiskalt ausgekontert und kassierte eine herbe 0:3-Klatsche. „Für Balingen ist dieser Sieg ein Traum, für uns ist dieses Spiel ein Alptraum“, klagte der SSV-Coach nach der Partie. Als dann auch noch das dritte Spiel zu Hause gegen Aufsteiger Germania Friedrichstal mit einer Niederlage endete, war der Fehlstart perfekt. „Wir waren mutlos und total verunsichert. Wir benötigen dringend ein Erfolgserlebnis“, meinte der Vorsitzende Michael Schuster nach der Partie. Am vierten Spieltag gab es dann endlich das erste Erfolgserlebnis, denn der SSV gewann beim hoch gehandelten FV Ravensburg mit 2:1 Toren. Dem folgte ein doch etwas enttäuschendes Remis gegen den SC Pfullendorf. Am 6. Spieltag wurde aus Sicherheitsgründen vom Verband kurzfristig die Partie in Spielberg abgesagt. Das sorgte nicht nur bei den Verantwortlichen des SSV für Unmut, denn schließlich sind auch die Fußballer des SSV „Amateure“ und die ständigen Spielverlegungen müssen ja auch mit dem jeweiligen Arbeitgeber der Spieler abgesprochen werden. Auch die treuen Fans waren verärgert und machten ihrem Unmut mit einem Boykott Luft. Die Partie in Pforzheim unter der Woche um 17.00 Uhr (!) wurde vom Anhang des SSV boykottiert. Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle (beim SSV kamen bereits alle 24 Spieler des Kaders zum Einsatz) und die ständigen Spielverlegungen (auch die für den 21.10. vorgesehene Partie in Aalen wurde nun vom Verband auf den 22.10. verlegt...) kam die Mannschaft immer wieder aus dem Rhythmus. Nach nun 9 Spielen (der SSV ist noch mit zwei Spielen in Rückstand) rangiert der SSV mit 10 Punkten im unteren Mittelfeld. Nach dem 2:0-Sieg in Mannheim hoffte man auf die Wende, doch das letzte Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers II ging vor über 1100 Fans unglücklich mit 1:2 Toren verloren. Nach dem Spiel trennte sich der SSV von Trainer Isik. Am Montag präsentierte der SSV mit Robert Hofacker (zuletzt VfL Pfullingen) den neuen Trainer. Hofacker war bereits früher als Spieler für den SSV aktiv. Die Reutlinger werden in der Runde sicher noch Boden gutmachen und letztlich einen Rang im oberen Tabellendrittel erreichen. Dann muss der SSV aber seine Heimschwäche ablegen, denn bisher konnte der SSV in seinen 5 Heimspielen gerade mal einen einzigen Punkt erbeuten - nur Schlusslicht VfR Mannheim hat da eine noch schlechtere Bilanz. Dennoch pilgerten bisher im Schnitt über 1.100 treue Fans zu den Heimspielen des SSV - sagenhaft! Ganz anders sieht die Bilanz in der Fremde aus, wo der SSV in vier Spielen bereits drei Siege einfahren konnte und hinter der TSG Balingen die zweitbeste Auswärtself stellt. Der FFC tut gut daran, den SSV an seiner Auswärtsstärke zu messen, denn dann kann man ersehen, auf was für einen starken Gast man sich einstellen muss. Der FFC wird alle Reserven mobilisieren müssen, um gegen diese Top-Oberligamannschaft (mit einem deutlich höheren Etat als der FFC!), zu bestehen und zumindest einen Punkt zu behalten. Die Mannschaft wird sicher von 100 bis 200 Reutlinger Fans begleitet, die ihr Team lautstark unterstützen werden. „Ich hoffe, es kommen viele Reutlinger Fans. Je mehr, desto besser. Sie sind uns willkommen“, freute sich unlängst FFC-Trainer Ralf Eckert auf eine „stimmungsvolle“ Partie gegen den SSV. Erfolgreichster Torschütze: FFC: Marco Senftleber (6 Treffer), SSV: Michael Renner, Daniel Seemann, Pierre Eiberger (je 2 Tore) Erzielte Tore: FFC: 15 (Schnitt: 1,36 ) SSV: 12 (Schnitt: 1,33 ) Gegentore: FFC: 19 (Schnitt: 1,73), SSV: 15 (Schnitt: 1,67 ) Höchster Saisonsieg: FFC: 3:0 (H) VfR Mannheim SSV: 2:1 (A) SV Kickers Pforzheim und FV Ravensburg Höchste Saisonniederlage: FFC: 0:5 (A) SGV Freiberg SSV: 0:3 (H) TSG Balingen Bilanz der letzten zehn Spiele: FFC: 2 Siege, 5 Remis, 4 Niederlagen SSV: 3 Siege, 1 Remis, 6 Niederlagen Vor knapp 20 Jahren gab es zum letzten Mal das Duell der beiden Traditionsvereine aus dem „Ländle“. Nun kommt es endlich wieder in der Oberliga zu dem Klassiker mit dem SSV. Denn dieses Duell gab es in den frühen 1960er Jahren häufig in der Regionalliga Süd und später in der Oberliga Baden-Württemberg. In der Regionalliga gab es für den FFC vor allem in Reutlingen kaum Erfolgserlebnisse, denn in den zehn Spielen auf der Kreuzeiche hagelte es nicht weniger als neun Niederlagen! In der Spielzeit 68/69 pilgerten zu diesem Spiel noch 15.000 Zuschauer ins Mösle! Auch unvergessen sind die Aufstiegsrunde zur 2. Liga, als der FFC 1977 u.a. auf den SSV Reutlingen traf und beide Spiele mit 2:0 und 5:1 Toren gewinnen konnte. Ab 1982 trafen die beiden Mannschaften in der Oberliga Baden-Württemberg aufeinander. Hier gab es bisher 18 Spiele. Hier ist die Bilanz ausgeglichen, denn beide Mannschaften konnten jeweils neun Spiele gewinnen. Übrigens: Noch nie gab es in der Oberliga ein Remis zwischen dem FFC und dem SSV... Bilanz seit 1963: 38 Spiele, 14 Siege, 3 Remis und 21 Niederlagen (47:63 Tore) SSV Reutlingen Sp. S. U. N Tore Punkte Gesamt: 9 3 1 5 12:15 10 Heim: 5 0 1 4 5:11 1 Ausw.: 4 3 0 1 7:4 9

Published on 2014-10-15 06:13:31 GMT

Junioren NEWS Vorschau: C-Jugend 2. Runde im Verbandspokal: Mittwoch, 08.10.14, 17.45h, Dietenbachsportpark Freiburger FC - SC Freiburg Pokalspiele: B-Jugend nach 3:2 Sieg über SG Stadelhofen eine Runde weiter. D-Jugend: FFC gewinnt mit 2:0 Toren beim SV Burkheim. Punktspiele: AI: FFC und die Stuttgarter Kickers trennen sich in der Oberliga mit 1:1. AII: FFC und Polizei Sv Freiburg trennen sich 1:1. BI: FFC unterliegt der SG Lahrer FV mit 0:1 Toren. BII: FFC mit 1:2-Heimniederlage gegen SG Ehrenstetten. CI: FFC feiert 3:1-Heimsieg über den FC Denzlingen. CII: SV Waldkirch unterliegt dem FFC glatt mit 1:5 Toren. DI: FFC gewinnt beim FC St. Georgen klar mit 4:2 Toren. DII: FFC mit 2:1-Heimsieg über den FC Neuenburg. EI: SV BW-Wiehre Freiburg verliert gegen den FFC mit 2:4. EII: FFC feiert 9:2-Derbysieg bei SV Solvay Freiburg II. EIII: FFC setzt sich gegen den SV Waldkirch V mit 6:4 Toren durch.

Published on 2014-10-06 11:37:17 GMT

So, 05.10.14 Freiburger FC II – SC March 1:3 (0:2) Die Zweite Mannschaft des FFC verliert verdient gegen den SC March mit 1:3. Vor der Pause agierte der FFC langsam und pomadig und lag deswegen zur Halbzeit mit 0:2 hinten. Nach dem Wechsel spielte der FFC ordentlich. Gökhan Ay verkürzte kurz nach der Pause. Danach bemühte sich der FFC vergeblich um den Ausgleich. Ein Kontertor in Unterzahl brachte schließlich die Entscheidung zugunsten der gut spielenden Gäste. FFC: Martens, Fischer (70. Safwan), Becker (42. L. Schepputat), Oueslati, Seiler, Schneider, Cannizzaro, Andrikopoulos (67. Jonouchi), Lauber, Ay, G. Reinhardt; Tore: 0:1 Hügele (35.), 0:2 Fischer (39.), 1:2 Ay (51.), 1:3 L. Friedrich (85.); Gelb/Rot: Jund (March/82.) (Bericht: Andreas Wirth)

Published on 2014-10-06 11:33:42 GMT

05.10.14: FFC mit 0:1-Niederlage in Stuttgart... „Wir stellen uns auf ein schwieriges Spiel ein, Freiburg ist ein guter Aufsteiger, hat in seinen Spielen absolut überzeugt. Die Mannschaft ist eingespielt und erfahren, wenn auch nicht in der Oberliga. Wir werden auf jeden Fall zu 100 Prozent gefordert werden", gab Kickers-Trainer Jürgen Hartmann vor dem Spiel gegen den FFC zu Protokoll. „Die werden sicher Spieler aus der 3. Liga gegen uns einsetzen. Ich erwarte daher eine schwere Prüfung für meine Mannschaft“, meinte FFC-Coach Ralf Eckert noch im Mannschaftsbus vor dem Spiel. Tatsächlich bot Kickers-Trainer Jürgen Hartmann nicht weniger als fünf Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft gegen die Rotjacken auf. In der Anfangsphase hatte der FFC, unterstützt von rund 40 FFC-Fans, leichte Feldvorteile, doch die erste Gelegenheit bot sich den Kickers durch Shkemb Miftari, der knapp verzog (11.). In der 14. Minute dann die Riesengelegenheit für die Gäste: Nach Pass von Fabian Sutter hatte Marco Senftleber den Torhüter bereits ausgespielt, doch seinen Torschuss konnte ein Kickers-Spieler noch per Kopf klären. Solche Chancen bieten sich in der Oberliga selten. Sieben Minuten später gab es erneut eine Chance für Marco Senftleber, der nach Vorlage von Mike Enderle haarscharf das Ziel verfehlte. Bei spätsommerlichen Temperaturen in der Nähe des Fernsehturmes gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo. FFC-Keeper Tim Kodric konnte nach knapp 25 Minuten einen tückischen Heber von Denis Gudzevic abwehren. In der 34. Minute gab es erneut eine gute Gelegenheit der Rotjacken, als nach Flanke von Marco Senftleber Joschua Moser-Fendel im Fünfmeterraum einen Schritt zu spät kam. Fünf Minuten vor dem Wechsel dann die Führung der Kickers: Nach Konfusion in der FFC-Defensive verwandelte Abdullah Sener die Vorlage von Shkemb Miftari zum 1:0 für die „Blauen“. Die Kickers hatten nun ihre beste Phase und drängten auf das 2:0. FFC-Keeper Tim Kodric bewahrte sein Team vor dem zweiten Gegentreffer, als er einen Weitschuss von Anthony Coppola (42.) zur Ecke abwehren konnte. Obwohl die Gäste im ersten Durchgang durchaus gefällig spielten und ihre Möglichkeiten hatten, ging man mit einem 0:1 in die Kabinen. Nach dem Wechsel hofften die mitgereisten FFC-Fans auf die Wende. Zunächst jedoch gab es wieder eine Möglichkeit für die Blauen durch Miftari, der völlig frei vor dem FFC-Tor das Spielgerät nicht im Tor unterbringen konnte. Im Gegenzug prüfte Mike Enderle Kickers-Keeper Redl, der jedoch auf dem Posten war. In der 55. Minute wurde Erik Uetz auf die Reise geschickt und er konnte erst im Strafraum vom Kickers-Torhüter Redl per „Notbremse“ gestoppt werden. Elfmeter und die Rote Karte für den Stuttgarter Schlussmann waren die logischen Konsequenzen. Es dauerte dann fast fünf Minuten, bis der Strafstoß ausgeführt werden konnte. Michael Respondek trat an, zimmerte die Kugel jedoch weit über das Tor. Damit blieb es beim 0:1. Trotz Überzahl fand nun der FFC nicht mehr so richtig ins Spiel zurück und die Gastgeber machten geschickt die Räume zu. Immer wieder versuchten die Kickers mit schnellen Kontern, das 2:0 zu erzielen. In der turbulenten Schlussphase gab es dann noch mal eine dicke Möglichkeit für die Blauen. Nach krassem Abwehrfehler kam Shkemb Miftari zum Abschluss, doch Tim Kodric hielt seine Mannen mit einer Glanzparade im Spiel. In der 96. Minute gab es noch mal Eckball für den FFC und nun hatten die Gastgeber Glück, dass nach einem Kopfball ein Kickers-Spieler auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter klären konnte. Kurz darauf war die Partie vorbei und der FFC stand erneut in einem Auswärtsspiel ohne Punkte da - schade, denn in dieser Partie wäre mindestens ein Remis durchaus möglich gewesen. Doch vor allem in der zweiten Hälfte nach der Roten Karte hatten man phasenweise in Überzahl den Faden verloren. Während die Kickers ihren ersten Heimsieg feierten, muss der FFC noch auf den ersten Auswärtssieg warten... FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir hätten heute punkten sollen, das wäre auch verdient gewesen. Was wir uns vorwerfen müssen, ist, dass wir nach dem verschossenen Elfmeter keine Torchancen in Überzahl rausgespielt haben. In den ersten 35 Minuten war es ein gutes Spiel, in dem wir mehr Torchancen hatten. In der zweiten Halbzeit standen die Stuttgarter nach dem Elfmeter hinten drin und wir hatten zu wenige Lösungen.“ SV Stuttgarter Kickers II - FFC 1:0 (1:0) FFC: Kodric, Sutter, Enderle, Uetz (73. Sick), Gutmann (90. Waldvogel), Dreher, M. Senftleber, Respondek, K. Senftleber, E. Reinhardt, Moser-Fendel (65. B. Dirani); Tore: 1:0 (40.) Sener; Zuschauer: 200; Rote Karte: Redl (Kickers/55.) Notbremse; Schiedsrichter: Philipp Lehmann (Seitingen-Oberflacht).

Published on 2014-10-06 11:31:48 GMT

Oberliga BW So. 05.10.14, 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers II - Freiburger FC Die Reserve der Stuttgarter Kickers rangiert derzeit mit 7 Punkten auf der Habenseite auf Platz 15. Unsere Jungs liegen als Aufsteiger mit 9 Punkten auf Platz 14. Hier der Link zum FuPa net Liveticker: http://www.fupa.net/spielberichte/stuttgarter-kickers-freiburger-fc-1501255.html Und für alle, die mit nach Stuttgart fahren möchten: Fanbus nach Stuttgart! Der FFC setzt zum Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers II einen Fanbus ein. Unter allen Fans werden dann im Bus 15 Freikarten für das Spiel verlost! Der Unkostenbeitrag beträgt zwischen 20 und 25 Euro - je nach Teilnehmerzahl. Die Partie steigt am Sonntag, den 05. Oktober, Anpfiff in der Landeshauptstadt um 14.00 Uhr. Die Abfahrtszeit im Dietenbachsportpark ist um 09.45 Uhr! Es sind nur noch wenige Restplätze frei. Anmeldungen können Sie an folgende Mailadresse schicken: geschaeftsstelle@ffc.de

Published on 2014-09-29 00:31:17 GMT

Förderteam FFC Das nächste Spiel: Sonntag, 05.10.14, 11.30 Uhr Freiburger FC - SC March Sicherlich eines der Topspiele der Kreisliga A am kommenden Wochenende! Der SC March ist bisher ungeschlagen mit 3 Siegen und 3 Unentschieden auf Platz 5 mit 12 Punkten (bei bisher 6 Spielen). Der Freiburger FC ist mit 6 Siegen und 1 Unentschieden Tabellenerster mit 19 Punkten (bei bisher 7 Spielen). Wir erwarten einen starken Gegner bei uns im Dietenbach Sportpark und dürfen uns auf einen tollen Schlagabtausch am sonntäglichen Spätvormittag freuen!

Published on 2014-09-29 00:21:47 GMT

Junioren NEWS Punktspiele am vergangenen Wochenende: AI: FFC mit 1:5-Niederlage bei der Spvgg. Neckarelz. Torschütze für den FFC Giuseppe Antonio De Rosa zum zwischenzeitlichen 1:3. AII: FFC gewinnt beim VfR Merzhausen mit 2:1 Toren. BI: FFC mit 4:0-Heimsieg über die SG Au-Wittnau. BII: SG Pfaffenweiler - FFC 1:2. CI: FFC gewinnt beim SV 08 Kuppenheim mit 1:0 Toren. CII: SV Waldkirch unterliegt dem FFC glatt mit 1:5 Toren. DI: FFC gewinnt beim FC St. Georgen klar mit 4:2 Toren. DII: FFC unterliegt dem VfR Pfaffenweiler deutlich mit 1:7 Toren. EI: EI verliert Derby gegen den FC St. Georgen mit 1:2 Toren. EII: FFC und SV Eintracht Freiburg trennen sich 2:2. EIII: FFC mit klarem 4:1-Sieg über PTSV Jahn IV.

Published on 2014-09-29 00:08:06 GMT

Knappe 1:2-Heimniederlage der A-Junioren in der Junioren-Oberliga gegen Spitzenreiter FC Astoria Walldorf. AII: FFC und die SG Endingen trennen sich 1:1. BI: SV Oberachern schlägt FFC knapp mit 1:0 Toren. BII: FFC schlägt die SG Ihringen mit 3:1 Toren. CI: FFC schlägt im Derby PTSV Jahn Freiburg mit 1:0 Toren. CII: SG Buchenbach gewinnt gegen FFC mit 0:1 Toren. DI: FFC mit klarem 3:0-Heimsieg über die SG Endingen. DII: FFC unterliegt dem VfR Pfaffenweiler deutlich mit 1:7 Toren. EI: FFC-Junioren verlieren Derby bei SF Eintracht mit 1:2 Toren. EII: FFC schlägt ESV Freiburg II glatt mit 8:1 Toren! EIII: FFC und Polizei SV Freiburg III trennen sich 5:5.

Published on 2014-09-22 14:52:56 GMT

Förderteam mit Remis!!! Das FFC-Förderteam kam beim SC Gutach-Bleibach zum einem 1:1 (1:0). Den Treffer für die Rotjacken markierte Maximilian Seiler in der 46. Minute. Nach sechs Siegen in Folge war es der erste Punktverlust für das Team von Trainer Mark Costa. Mit 19 Punkten bleibt das Förderteam weiterhin Spitzenreiter in der Kreisliga A, vor dem SV Kappel (18 Punkte).

Published on 2014-09-21 16:38:30 GMT

Endstand!!! VFR Aalen II 1:1 Freiburg FC

Published on 2014-09-20 15:39:22 GMT

Heute um 15:30 Uhr Spielt unser FFC beim VFR Aalen II. Leider gibt es Heute keinen Liveticker von Fupa.net. Wer dennoch nicht auf Oberligafussball verzichten möchte, kommt um 14 Uhr in den Dietenbach-Sportpark und unterstützt unsere U-19 bei ihrem Heimspiel gegen den Tabellenführer FC Astoria Waldorf.

Published on 2014-09-20 10:01:00 GMT

FFC U19 - FC ASTORIA WALLDORF Heimspiel am Samstag um 14.00 Uhr ! Gegner ist der hochgehandelte Tabellenführer und letztjährige Bundesligist. Komm´ in den Dietenbachpark und erlebe unsere A-Junioren in der Oberliga! Ein sicherlich hochkarätiges Spiel auf bestem Niveau erwartet die Zuschauer. Das A-Junioren-Team freut sich über die Unterstützung!

Published on 2014-09-19 06:30:31 GMT

FANBUS NACH STUTTGART! Der FFC setzt zum Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers II einen Fanbus ein. Unter allen Fans werden dann im Bus 15 Freikarten für das Spiel verlost! Der Unkostenbeitrag beträgt zwischen 20 und 25 Euro - je nach Teilnehmerzahl. Die Partie steigt am Sonntag, den 05. Oktober, Anpfiff in der Landeshauptstadt um 14.00 Uhr. Die genaue Abfahrtszeit im Dietenbachsportpark wird noch bekanntgegeben. Anmeldungen können Sie ab sofort an folgende Mailadresse schicken: geschaeftsstelle@ffc.de

Published on 2014-09-14 18:02:58 GMT

JUNIOREN-NEWS: Die U19-Junioren des FFC unterlagen beim VfR Aalen mit 0:4 (0:2) Toren. Die U19 rangiert nach drei Spieltagen mit drei Punkten auf dem 10. Tabellenplatz der Junioren-Oberliga BW. Die BII-Junioren gewannen gegen den SV Sinzheim II mit 4:0 Toren. Dagegen verlor die CI beim SC Pfullendorf mit 0:2.

Published on 2014-09-14 17:58:38 GMT

Das FFC-Förderteam übernimmt nach 10:0-Kantersieg über Solvay Freiburg II die Tabellenführer in der Kreisliga A, Staffel II. Das Förderteam gewann damit auch das sechste Spiel in Folge. Die Mannschaft von Trainer Mark Costa führt nun mit 18 Punkten und stolzen 29:3 Toren die Tabelle vor dem SV Kappel (ebenfalls 18 Punkte) an.

Published on 2014-09-14 17:57:31 GMT

Begrenzte Parkmöglichkeiten! Zum Lokalderby gegen den Bahlinger SC erwartet der FFC eine große Zuschauerkulisse. Bitte beachten Sie, dass es im Dietenbachsportpark nur begrenzte Parkmöglichkeiten gibt. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, Fahrgemeinschaften oder das Fahrrad. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Published on 2015-04-21 15:34:08 GMT

Im Nachholspiel gegen den Kehler FV unterlagen die Rotjacken dem Kehler FV mit 1:3 (0:1). Die Führung der Gäste konnte Kevin Senftleber in der 58. Minute egalisieren, doch kurz darauf gelang dem KFV das 1:2. Das 1:3 fiel dann in der Nachspielzeit.

Published on 2015-04-23 19:55:30 GMT

Im Verfolgerduell beim FC Denzlingen II unterlag das Förderteam knapp mit 0:1 (0:0). Die Elf von Trainer Mark Costa hatte zahlreiche Möglichkeiten, um die Partie für sich zu entscheiden, doch ein Treffer blieb dem Förderteam verwehrt. Damit konnte der FC Denzlingen II den Abstand auf den Tabellenzweiten FFC auf drei Punkte verkürzen. Das Förderteam hat aber zudem noch das klar bessere Torverhältnis.

Published on 2015-04-19 16:02:16 GMT

1. Sichtungstraining für Juniorenspieler beim Freiburger FC Der Freiburger FC sucht talentierte und motivierte Nachwuchsspieler für die neue Saison 2015/2016. Dabei freuen wir uns auf Spieler, die den Willen haben, sich durch ein anspruchsvolles, regelmäßiges Training weiterzuentwickeln. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Trainingsplatz ist im Dietenbach- Sportpark am Robert-Ruh-Weg 1 in Freiburg. A-Junioren Jahrgang 1997/ 1998: Montag, 20.04.2015 um 18:15 Uhr B-Junioren Jahrgang 1999/2000: Dienstag, 21.04.2015 um 18:30 Uhr C-Junioren Jahrgang 2001/2002: Dienstag, 21.04.2015 um 17:00 Uhr D-Junioren Jahrgang 2003/2004: Donnerstag, 23.04.2015 um 17 Uhr Bei Rückfragen: Ludwig Siegismund sportliche Leitung Jugend mobil: 0176 – 387 338 10 Mail: jugend.ffc@web.de

!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->